Der "alte" ganz neue "Londoner" in Gotha! - (Wieder)Eröffnung eines Gothaer Kulturzentrums

Anzeige
Während draußen noch das Konzert war, warteten die Instrumente schon auf den nächtlichen Fortgang im "Londoner"
Gotha: "Der Londoner" | .
„Der Londoner“ schloss, als begonnen wurde, das „Barocke Universum“ praktisch umzusetzen und in der Justus Perthes Straße der Bau des zugehörigen "Perthes-Forum" startete.

Nun ist „Der Londoner“ wieder da und wurde am Vortag der Bundestagswahlen 2013 am Samstag, den 21. September, eröffnet.
Man findet ihn nun auf dem Bereich des früheren Gothaer „Schlachthof“ südwestlich an der Ecke des Gothaer „Englischen Garten“.

Es war eine gelungene „Wiedergeburt“ in ganz neuem Zuhause und in eindrucksvoller Manier in jeder Hinsicht. Die Gothaer „New Paints“ passten wunderbar zu dieser Veranstaltung und gaben gleich einen bombigen Start.

Der Chef des Londoner, Alexander Linß, verstand es, mit wenigen Worten der Bedeutung des lange Monate fehlenden Kulturzentrums Ausdruck zu verleihen:



Während nun im Freien ein herrliches Konzert genossen werden konnte, durfte man hinein und nahm ich die Gelegenheit war, einen Blick ins Neue zu werfen. Viel wurde geschaffen in wenigen Wochen. Viel wird noch zu tun sein, um alles umgesetzt zu haben, was noch im Konzept angedacht ist.

Dieser Beitrag ist nur ein kleiner Blick in dieses „alte“ und doch so neue kulturelle Zentrum gerade für die Jugend.


___________________________________________________________
Weitere Beiträge von mir finden Sie in Übersicht: HIER !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.