In Alpen liegt was in der Luft

Anzeige
Roswitha Dasch und Ulrich Raue lassen das Berlin zu Beginn das 20 Jahrhunderts musikalisch aufleben. (Foto: privat)
Alpen: Evangelisches Gemeindehaus |

Unter dem Motto „Es liegt was in der Luft...“ - lädt der Musik- und Literaturkreis Alpen am Sonntag, 20. Sepember, um 17 Uhr in das evangelische Gemeindehaus Alpen, ein. Auftreten wird das Duo „Dasch/Raue“.

Alpen. Vom „Café unter den Linden“ zum Kabarett „Schall und Rauch“ könnte man den Karrieresprung des jüdischen Komponisten Mischa Spoliansky beschreiben. Er kleidet lyrische, aufrüttelnde, zartbesaitete, schnoddrige und spöttelnde Zeitstrophen in Musik und erfreut sich großer Beliebtheit in dieser einzigartigen Szenerie Berlins in den 20er und 30er Jahren.
Spoliansky, den Friedrich Hollaender entdeckt und als Komponist und Pianist für das literarische Kabarett „Schall und Rauch” gewonnen hatte, vertonte Texte von Kurt Tucholsky, Klabund, Joachim Ringelnatz und andere und begleitete die Stars der Zeit in Berlin am Klavier.

Ungewöhnliche Zeit


Die Künstler Roswitha Dasch (Gesang, Violine) und Ulrich Raue (Gesang, Klavier) präsentieren Chansons und Texte dieser ungewöhnlichen Zeit und lassen den Zuschauer hinter die Kulissen eines Künstlerlebens blicken, geprägt von musikalischen Erfolgen und politischen Entwicklungen, die Mischa Spoliansky dazu bewegen, Deutschland 1933 zu verlassen.
Karten zu dieser Veranstaltung gibt es im Vorverkauf im Rathaus Alpen, Information sowie bei der Sparkasse am Niederrhein, Zweigstelle Alpen zum Preis von 9 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Schüler. An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten 10 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Schüler.
Mitglieder des Musik- und Literaturkreis Alpen erhalten die Eintrittskarten zum halben Preis. Weitere Informationen erhalten Sie unter „www.musikundliteraturkreis-alpen.de“.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.