Anja Rupprecht liest über Alpener im Weltkrieg

Anzeige
Die Zeit des 1. Weltkriegs wird bei einer Lesung in Alpen wieder lebendig. (Foto: privat)
Alpen: Rathaus | Auf Einladung des Archivs der Gemeinde Alpen liest Anja Rupprecht am Donnerstag, 18. Juni, um 18 Uhr im Foyer des Alpener Rathauses aus ihrem Buch „Als der Krieg nach Rheinberg kam. Die Jahre 1914-1918“. Anja Rupprecht wird Auszüge aus ihrem Buch, insbesondere bezogen auf das Geschehen in Alpen, vortragen. Der Text wird durch die Präsentration zahlreicher Fotos begleitet. 32 Jahre alt ist Hermann Friedrich Finke aus Alpen, als er im August 1914 in den Krieg zieht. Zunächst an der Westfront im Einsatz, wird er ein Jahr später an der Ostfront kämpfen. Vom ersten Tag an berichtet er regelmäßig seiner Frau in Alpen von seinen Kriegserlebnissen. Bis zu seinem Tod im September 1916 wird er ihr mehr als 230 Briefe und Karten geschrieben haben, von denen heute noch rund 140 erhalten sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.