Künstler und Aktion pro Humanität gemeinsam für Afrika: Art for Africa

Anzeige
Birgit Schryvers, die Initiatorin von "Art for Africa" im Krankenhaus der Aktion pro Humanität in Gohomey/Benin.
 
Geschundener Kontinent - eines der Bilder, deren Erlös die Künstler für die Aktion pro Humanität zu 75 Prozent spenden
Kevelaer. Was haben hungernde Menschen in Afrika mit Kunst zu tun? Wenn eine Organisation wie Aktion pro Humanität (APH) dahinter steckt, eine ganze Menge. Birgit Schryvers (Künstlername: Birgit Läpple), langjähriges Vorstands-Mitglied von APH und begeisterte Mal-Künstlerin, suchte nach einer Möglichkeit, selbst konkret zu helfen – und entwickelte eine Idee, die gleich zu einem Bündnis der Hilfe wurde. Namhafte Künstler stiften der Aktion pro Humanität einen Großteil des Erlöses aus einem Bilder-Verkauf. Der Betrag kommt den Menschen in den Projektländern der APH zu Gute.

Es ist Wunsch der Künstler, mit dem Erlös der Bilder die drei Säulen der Arbeit von Aktion pro Humanität zu stützen. Dies ist vorrangig die Krisen-Intervention in Somalia, die im Moment im besonderen Fokus steht. Aber auch die nachhaltige Förderung des Brunnenbaus im Niger sowie die Basis-Gesundheitsversorgung und die Aids-Projektarbeit in den ländlichen Regionen Benins und des Nigers.

Kunst für Afrika
„Zuerst war es nur ein kleiner Gedanke, der dann aber immer weitere Kreise zog“, beschreibt Birgit Schryvers. „Ich schrieb einige bekannte und befreundete Künstler an – und war vom Echo selbst überrascht. Fast alle Künstler-Kolleg(inn)en sagten spontan ihre Hilfe zu, und unser Projekt ‚Art for Africa‘ nahm schnell Formen an. Besonders freut mich dabei natürlich das Vertrauen, das in die Arbeit von APH gesetzt wird“, erzählt sie.

Bilder für den guten Zweck
Auf der APH-Internetseite, www.pro-humanität.de, stellen die Künstler unter „Galerie“ ihre Bilder vor, die dem Projekt zu Gute kommen. Alle Künstler haben sich bereit erklärt, 75 Prozent ihres Verkaufserlöses APH zu spenden. „So ist jedes verkaufte Bild für die Menschen in Afrika ein echter Schatz“, freut sich Dr. Elke Kleuren-Schryvers, Vorsitzende der Aktion pro Humanität. „Und die Künstler haben nicht nur den Menschen in einem der ärmsten Länder der Welt geholfen – sie haben auch noch hier bei uns Menschen um ein wunderschönes, neues Bild bereichert“, lächelt sie.




Viel Kunst
Die teilnehmenden Künstler kommen aus ganz Deutschland und der Schweiz. Aber nicht nur ihr Wohnort unterschiedet sie: ihr Stil und ihre Arbeiten bilden ein breites Spektrum und treffen auf diese Weise fast jeden Kunst-Geschmack. Alle stellen sich und ihre Arbeiten auf der Internetseite der Aktion pro Humanität vor. Interessierte können dann direkt – über die Homepage von APH oder durch Kontakt zu den einzelnen Künstlern selbst - ihr Interesse bekunden.

Neben Birgit Läpple beteiligen sich an dieser außergewöhnlichen Kunstaktion auch die Künstler Jo von Beust, München; Carl - H1 Daxl, Wiedefabrik München; Frank Fischer, Ottobrunn; Isolde Folger, Volkach/Würzburg; Uli Hoiss, Kochel am Kochelsee; Inge Louven, Schweiz; Gabriele Middelmann, Düsseldorf/Haimhausen; Ina Stöber, Berlin; Sylvia Vassilian, Poing bei München und Prof. Hermann Weber, Karlsruhe/Halle mit ihren Werken an der Hilfsaktion. APH freut sich sehr darüber, dass sich auch eine Künstlerin des Niederrheins, Bettina Hachmann aus Weeze, an der Hilfsaktion beteiligt.

APH und Grünhelme
Seit vielen Jahren engagiert sich die Aktion pro Humanität in Westafrika, in Benin und dem Niger. In diesem Jahr findet eine erneute Zusammenarbeit mit Dr. Rupert Neudeck und den „Grünhelmen“ statt, um den Hunger leidenden Menschen in Somalia und Somalialand zu helfen.

Niederrhein hilft APH helfen
Dank der hohen Spendenbereitschaft der Menschen am Niederrhein, konnte schon eine beträchtliche Hilfe für die notleidenden Menschen geleistet werden. Unterstützt wird die Aktion außerdem vom Verein „Wir helfen Kindern weltweit“ der Familie Seibt aus Wesel-Flüren sowie der action medeor, einem Medikamentenhilfswerk aus Tönisvorst, beide ebenfalls vom Niederrhein.
0
3 Kommentare
12.804
Bernhard Braun aus Essen-West | 23.09.2011 | 14:33  
59
Sigrid Baum aus Alpen | 23.09.2011 | 15:04  
12.804
Bernhard Braun aus Essen-West | 23.09.2011 | 15:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.