Neues Feuerwehrgerätehaus für Alpen

Anzeige
Erster Spatenstich: von links Walter Adams (Stadt Alpen), Martin Kleinheyer und Bettina Kempen (Architekturbüro Kempen und Kleinheyer), Bürgermeister Thomas Ahls, sowie Wehrleiter Michael Hartjes
Alpen: Feuerwehrgerätehaus |

Erster Spatenstich erfolgt

Bürgermeister betont optimale Lage

Nun ist er erfolgt, der erste Spatenstich für das neue Feuerwehr Gerätehaus auf dem ca. 10.000 m² großen Grundstück an der Von- Dornik- Straße, dessen optimale Lage der Alpener Bürgermeister Thomas Ahls betont: „Nah zur Autobahn, auf der es immer mehr Einsätze für unsere Feuerwehr gibt, nah zum Bahnhof; aber auch zentral für die Stadt selber“.
Nach ca. zwei Jahren der Planung durch die Stadt Alpen in Zusammenarbeit mit dem Krefelder Architekturbüro Kempen & Kleinheyer wird so der Beschluss der Stadt aus 2014 umgesetzt, Schritt für Schritt realisiert und voraussichtlich im Herbst des nächsten Jahres vollendet.
Neun Einsatzfahrzeuge, sowie das nötige technische Gerät werden in der Halle Platz finden. Dazu sind ein zweigeschossiges Gebäude mit Sozial- und Verwaltungsräumen, sowie ein ca. 15 m hoher Übungsturm vorgesehen.
Bettina Kempen vom Architekturbüro hob die Nachhaltigkeit des Projektes hervor: „Zweckmäßigkeit war uns wichtig, weshalb wir die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr selber gesucht haben“.
Die Errichtung des Standortes wird mit ca. fünf Millionen Euro zu Buche schlagen. Kosten, welche die der dringend notwendigen Sanierung des alten Gerätehauses unterschreiten.
Einzelne Gewerke werden noch ausgeschrieben und mit der Fertigstellung den branschutztechnischen Anforderungen der Stadt mit den zusätzlichen Standorten Veen und Menzelen Genüge getan.

Randolf Vastmans
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.