8. Veener Kegelpokal - wieder ein neuer Gewinner !

Anzeige
Am letzten Wochenende, dem 08. & 09.04.16, veranstaltete der Kegelclub KC "Die Kegelgötter" aus Veen bereits zum 8. Mal das Kegelturnier um den Veener Kegelpokal. Mit insgesamt 65 Kegelclubs gab es abermals einen neuen Teilnehmerrekord, mit dem selbst die Ausrichter nicht gerechnet haben. Insgesamt nahmen 566 Keglerinnen und Kegler mit ihren Clubs teil.

Los ging es am Freitagnachmittag, die letzte Kugel rollte bis Samstagabend 21 Uhr. Insbesondere am Samstag galt es aufgrund des großen Teilnehmerfeldes einen straffen Zeitplan einzuhalten und es wurde auf 5 Kegelbahnen gleichzeitig gekegelt. So konnte jeder Club zu seiner zuvor angegebenen Wunschzeit kegeln und hatte beste Voraussetzungen. „Ein besonderer Dank gilt an der Stelle allen teilnehmenden Clubs, die sich sehr diszipliniert verhalten haben, frühzeitig angereist sind und auch bei leichten Verzögerungen bei bester Laune geblieben sind“, so Lars „Hoppi“ Hoppermann von den Kegelgöttern.

Zum 8. Mal gewann ein anderer Club, wodurch es auch in diesem Jahr zu keiner Titelverteidigung gekommen ist. Die Sieger der 8. Auflage des Veener Kegelpokal heißen KC „Die Kegelkönige“, kommen aus Kleve und haben ganze 312 Holz gekegelt. Gewonnen haben sie, neben dem großen Wanderpokal, ein "Steakhouse-Abend-Arrangement" im Kern-Wasser-Wunderland im Wert von 400€. Dass die Kegelkönige bei ihrer zweiten Teilnahme am Kegelpokal verdient gewonnen haben, zeigt auch, dass der beste Einzelkegler des Turniers aus den Reihen der Kegelkönige stammt. Stefan Herzberg warf 64 Holz und gewann dadurch neben einem Pokal einen 50€ Gutschein der KFZ-Werkstatt Meurer in Alpen.

Einen starken zweiten Platz sicherte sich der KC „Freitag der 13.“ mit 307 Holz. Der dynamische Club aus Alpen und Umgebung darf sich somit über 10 Karten für die Borussia Veen Alte Herren Schlagernacht am 19.08.2016 mit dem aus DSDS bekannten Schlagerstar Norman Langen freuen.

Den dritten Platz auf dem Siegertreppchen nahm der KC „Stramme Henker“ aus Ginderich ein. Die strammen Henker, zum 8. Mal dabei und stets im Favoritenkreis, erkegelten sich aufgrund ihrer 298 Holz eine neue Kegelfahne, angefertigt durch die Fahnenfabrik Lutter aus Veen, im Wert von 100€.

Die Wertung der Damenclubs gewann mit 6 Holz Vorsprung der KC „Die Busgang“ aus Veen. Aufgrund ihrer 251 Holz verdiente sich der junge Damenclub neben dem Wanderpokal einen Gutschein im Wert von 150 € für das Cafe del Sol. Ob sie diesen Gutschein für Brunch, Lunch oder Cocktails an einem gemeinsamen Partyabend im Cafe del Sol einsetzen werden, wusste die Busgang am Samstagabend noch nicht. Sie hatten keine Zeit für Überlegungen, mussten sie nämlich noch weiter feiern: die beste Einzelkeglerin stammte mit Petra Verhülsdonk, die stolze 54 Holz erreichte, aus ihren Reihen. Auch sie gewann neben einer Trophäe einen Gutschein über 50 € bei der KFZ-Werkstatt Meurer.

„Abschließend“, so Andre „Reese“ van Rennings von den Kegelgöttern, „möchten wir uns einfach bei allen bedanken, die mitgewirkt und geholfen haben, dass auch der 8. Veener Kegelpokal reibungslos über die Bühne ging und allen Spaß bereitet hat!“. Ein besonderer Dank der Kegelgötter gilt dabei noch den Eheleuten Sabine und Georg Laschet, De Kelder Xanten, Hövelmann Xanten, Spargelhof Schippers und dem fleißigen Kellnerteam, der Fahnenfabrik Lutter aus Veen, KFZ-Werkstatt Meurer in Alpen, Marlen Gietmann und Heinz-Gerd und Ulla Willemsen.

Alle Ergebnisse gibt es auf www.kcdiekegelgoetter.de.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.