35 FN-Sportabzeichen Reiten am Reitstall Albers-Dams

Anzeige
Alpen: Reitstall Albers/Dams | Da staunte die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) nicht schlecht, als sie vor wenigen Wochen einen Anruf von Reitstallbesitzerin Birgitt Dams erhielt und diese die Abnahme von 35 FN-Sportabzeichen Reiten anmeldete, wo doch im Jahr 2012 gerade mal die Hälfte das FN-Sportabzeichen Reiten im gesamten Rheinland absolviert haben.
Nachdem alle durchzuführenden Aufgaben mit der FN abgesprochen waren, wurden Termine für die Aufgabenteile Fitness- / Koordinationstest und Ergänzungssport am 10.03.2013, 29.03.2013 und 06.04.2013 festgelegt, damit die 35 motivierten Teilnehmer endlich loslegen konnten. Alle Teilnehmer mussten einen Fitness- und Koordinationstest der von der FN vorgegeben ist absolvieren, der unter anderem Aufgaben beinhaltete, wie auf einem Bein sitzend von einem Stuhl aufstehen, 15 Sekunden mit geschlossen Augen auf einem Bein stehen, einen kleinen Ball in ein 40 x 40 cm großes Viereck werfen in drei Meter Entfernung oder schnellstmöglich eine 6 Meter lange Strecke rückwärts laufen in dem man immer wieder die Fußspitzen des eines Fußes an die Ferse des anderen Fußes setzt.
Bei der Ergänzungssportart entschied man sich beim Reitstall Albers-Dams dafür, das eine Aufgabe des Bereichs Ausdauer aus dem Leistungskatalog des Deutschen Sportabzeichens zu wählen ist und diese mindestens mit der Bronzezeit der jeweiligen Altersklasse zu bestehen. Somit war der Ehrgeiz der Teilnehmer gepackt und natürlich wollten die einzelnen Absolventen nicht nur bestehen, sondern, wenn machbar, am liebsten mit der vorgegeben Goldzeit ins Ziel kommen, sei es im Schwimmen von Distanzen über 400 m oder 800 m (Altersabhängig), 7,5 km Walking, 10 km oder 20 km Radfahren und 800 m oder 3.000 m Lauf. Alle gaben ihr bestes, so das nur Einzelne einen zweiten Versuch in Anlauf nehmen mussten, um die Teildisziplin zu bewältigen.

Am Sonntag, den 07.04.2013 wurden dann ab 12:00 Uhr die beiden letzten Teilaufgaben am Reitstall Albers-Dams für das FN-Sportabzeichen Reiten absolviert, hierzu wurde eine Dressuraufgabe in Abteilungen zu je drei bis vier Reitern in allen drei Grundgangarten zusammen gestellt. Im Anschluß daran wurde mit verkürzten Bügeln ein Geschicklichkeitsparcours mit Slalom reiten und drei kleinen Hindernissen von jedem einzeln überwunden. In den letzten Wochen wurde dieser Aufgabenbereich von den einzelnen Teilnehmer des Öfteren im Reitunterricht geübt, sodass alle Teilnehmer entspannt die letzten beiden Teilprüfungen in Angriff nehmen könnten und auch trotz der Beobachtung von Richteraugen bei der Durchführung die Nerven behalten haben.
Nachdem alle vier Teilprüfungen von den 35 Teilnehmern erfolgreich absolviert wurden, konnten alle gegen 15:30 Uhr ihr erstes FN-Sportabzeichen Reiten entgegennehmen. Es konnten sich folgende Teilnehmer über die Urkunde freuen:

Pia Baier, Ronja Bernert, Heinrich Bettray, Kerstin Bettray, Barbara Brammen, Anne Dams, Birgitt Dams, Karin Derks, Rolf Derks, Johanna Dickerboom, Martin Ehren, Nicola Floerkens, Jennifer Freitag, Kim Gackowski, Simone Germes, Sonja Hanzen, Tobias Keisers, Claudia Lotz, Janna Maciejewski, Sina Matten, Sebastian Möller, Kristin Oetelshoven, Klaus Rudloff, Carina Schepers, Ivonne Schmid, Jannick Scholten, Michael Scholten, Carolin Serschen, Giorgina Steffens, Hubert Susen, Antje Tenhaeff, Ulrike Tepper, Gabi Tönnißen, Denise Vennhoff, Vanessa Vennhoff.

Es wurden an diesem Tag jedoch nicht nur Sportabzeichen abgenommen, sondern auch von einigen Reitern ein Motivations- bzw. Leistungsabzeichen in Angriff genommen. Nach spannenden Prüfungsabschnitten in den Teilen Dressur, Theorie und Springen erhielt

Luise Hendricks das kleine Hufeisen. Außerdem absolvierten Laura Steffens, Hannah Mürmann, Franziska Kehrmann, Johanna Dickerboom, Jannick Scholten, Antje Tenhaeff, Sarah Schröder und Janna Macijewski das große Hufeisen, Lina Pastoors, Kristin Oetelshoven, Sebastian Möller, Tabea Marks und Daniela Schemel den Basispass und das kleine Bronzene Reitabzeichen, sowie Tobias Keisers und Friedericke Tepper das große Bronzene Reitabzeichen.

Einen besonderen Dank möchten wir Teilnehmer jedoch Birgitt Dams und Anne Dams aussprechen, ohne deren unermüdlichen Einsatz die Durchführung nicht machbar gewesen wäre und natürlich die helfenden Hände von Borussia Veen - Inge Spettmann, Rainer Pflipsen und Ivonne Schmidt - für die Durchführung der Ergänzungssportarten, sowie Carina Schepers für die Überwachung des Koordinationstests.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.