Die Warrendorfer-Hengstparade ist immer wieder eine Reise wert.

Anzeige
Am vergangenen Wochenende waren die Reiter vom Reitstall Albers/Dams schon wieder unterwegs. Mit 45 Teilnehmern ging es zur Hengstparade nach Warendorf. Bei tollem Wetter und nach der Begrüßung durch die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft begann das Programm mit einer Springquadrille. An diesem Nachmittag wurden wieder viele tolle Höhepunkte präsentiert, u.a. eine Vorstellung von 12 gelben Postkutschen, das Fahren mit den Viererzügen und eine Sulky-Quadrille mit den Kaltblütern. Die ungarische Post war natürlich am schnellsten im Viereck unterwegs. Dagegen hatte der Kutscher des Siebenerzuges wohl die schwerste Aufgabe, denn seine sieben Kaltblüter vor dem Wagen hatten ein Gewicht von über 6000 kg. Selbstverständlich wurden auch die erfolgreichsten Hengste und die bewährten Vererber entweder geritten oder an der Hand vorgeführt. Es war also wieder einmal ein gelungener Tagesausflug, der bestimmt noch einmal wiederholt wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.