LG Alpen laufend unterwegs

Anzeige
Barbara Hilgert, Udo Zemke und Carola Christ
In den letzten beiden Wochen gingen wieder viele LG Alpen Läufer bei verschiedenen Veranstaltungen an den Start.
Beim Düsseldorf Marathon liefen drei Athleten die 42,195 km lange Strecke und hatte dort mit allen Wetterkapriolen zu kämpfen. Sonne wurde gefolgt von Regen und Sturm, teilweise kam sogar Schnee aus den schwarzen Wolken. Mike Claassen hatte eine sehr gute Marathonvorbereitung und lief ein sehr gleichmäßiges Rennen und kam nach 2:56:47 Stunden ins Ziel und erreichte seine Wunschzeit von unter drei Stunden locker und erreichte Platz 100. Den fünften Platz in seiner Altersklasse belegte Franz Fritsch in 3:25:17 Stunden, er verlor auf der zweiten Hälfte etwas an Tempo. Christiane Henkel konnte nur auf eine vierwöchige Vorbereitung zurückblicken und lief eine ganz starke Zeit von 4:10:02 h.
Beim berüchtigten Hermannslauf zeigte Andre Kraatz auf der 31,1 km langen Strecke, wie hart er in den letzten Monaten trainiert hat. Bei ebenfalls abenteuerlichen Wetterbedingungen lief er auf der extrem bergigen Strecke ein konstantes Rennen und pulverisierte seine Zeit vom letzten Jahr in 2:50:14 Stunden.
Bei Hamburg Marathon konnte Torben Kokernak, der sich vor 4 Monaten der LG Alpen anschloss endlich seinen Wunschtraum erfüllen und knackte in 3:25:49 Stunden die 3:30er Marke locker. Michael Koebbel lief 3:39:30 h, Carola Christ 3:55:18 h, Barbara Hilgert gemeinsam mit Udo Zemke 4:48:36.

Beim alljährlichen Golddorflauf in Winnekendonk musste sich über 5 Kilometer Annika van Hüüt nur einer Frau geschlagen geben und belegte in 20.00 Minuten einen sehr starken zweiten Platz. Mattes Bachmann wurde Gesamtzehnter und dritter in der MHK in 18.59 min. Luca Porcu wurde Dritter bei den Junioren in 20:02 min, Ekkehard Kirchner zweiter in der M70 in 26:53 min und Regina Porcu zweite in der W50 in 27.16 min. Somit sind alle LG Athleten aufs Podium gelaufen, was zeigt, wie stark die LG in der Breite aufgestellt ist.
Über 10 km legte Fritzi Fell einen lupenreinen Lauf in ihrem 10 km Debüt hin. In 42.12 Minuten wurde die Siegerin der WHK Gesamtvierte, und liefe bei dem tollem Ergebnis ein taktisch ganz starkes Rennen. Andre Kraatz nutzte den Lauf als Training für den Hermannslauf und finishte in 43:55 Minuten, Steffen Göpel folgte in 45:11. Mit einer Bestzeit von 46:55 Minute folgte Jennifer Quinders Lauffreundin Fell auf Platz zwei bei der WHK. Alpens Sportler des Jahres Wilhelm Schmitz kommt langsam wieder auf Touren und konnte in 49.57 Minuten Platz zwei in der M70 sichern.
Weitere Ergebnisse: Hermine van Nahmen 51.11, Norbert Stammen 55.14 // 5 km Walking Tono Baranowski 40:24 min // 2km Schülerlauf Felix Kall 7:45 min insgesamt 3. Und Platz 1 in der M13, Gabriel Meiss 7:55 min Platz 2 M 13, Lukas Eckholt 8:10 min Platz 2 in der M12, Leonie Ackermann 9:08 min lief auf den Platz 2 W14 .Beim 1 km Schülerlauf kam Niklas Schmidt in 3.42 min auf Platz 2 der M10, Nicolas Ebel kam nach genau 4.00m ins Ziel und wurde 1. der M 9. Die weiteren Ergebnisse, Klaas Hense 4:02 min, Max Kall 4.12 min, Arian Herforth 4.43 min.,
Chiara Akyar wurde 3. Der W11 In 4.10 min, Tadea Opfer 4.18 min, , Carlotta Gerling 4.33 min, Damiana Opfer 4.40 min, Josefina Sackers 4.46 min, Finja Lemm 4.56 min.(TK)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.315
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 26.04.2016 | 08:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.