Sparkasse stiftet Flügel- und Tenorhorn für die neue Bläserklasse des Musikvereins Menzelen

Anzeige
Das Bild zeigt vlnr: Geschäftsführer Klaus Rüttiger, Filialleiter Volker Oppers, Ortsvorsteher Edgar Giesen, stellv. Vorsitzender Dirk Theis mit den beiden Nachwuchsspielern Maximilian Hansen (Flügelhorn) und Jule Plegge (Tenorhorn)

Alpen. Am kommenden Wochenende startet die neue Bläserklasse des Musikvereins Menzelen. Die Sparkasse am Niederrhein stiftete ein Flügel- und Tenorhorn für die Nachwuchsmusiker. Der Filialleiter Volker Oppers überreichte im Beisein des Ortsvorstehers Edgar Giesen den neuen Nachwuchsspielern Maximilian Hansen und Jule Plegge ihre neuen Instrumente.

Der Anfang ist gemacht.

Mit insgesamt 14 Kindern beginnt jetzt der neue Ausbildungsabschnitt für Kinder und Jugendliche ab der dritten Jahrgangsstufe. Interessierte Kinder und Jugendliche können sich noch kurzfristig an Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon, Flügelhorn, Trompete, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba oder Schlagzeug ausbilden lassen.
„Der Anfang ist gemacht“, so der stellv. Vorsitzende Dirk Theis. „Dank der Sparkasse brauchten nicht alle Instrumente vom Musikverein gemietet werden. Über weitere Sponsoren würde sich der Verein natürlich noch freuen, da die Instrumentenmiete für den Verein eine enorme finanzielle Belastung bedeutet.“
Die Ausbildung erfolgt im Einzel- oder Kleingruppenunterricht am jeweiligen Instrument und wird durch den Ensembleunterricht ergänzt, bei dem die Schüler frühzeitig das gemeinsame Musizieren im Orchester üben. Kinder und Jugendliche, die bereits an einem Instrument ausgebildet werden, können natürlich auch nur am Nachwuchsensemble teilnehmen.
Wer in einem Orchester musiziert, ein Instrument erlernt, findet Halt und erfährt die positiven Auswirkungen gegenseitiger Rücksichtnahme und Hilfestellung. Zudem führt das Lernen in einem Verein, u. a. durch gemeinsame Auftritte, zu sozialer Anerkennung. Die Verantwortung für ein eigenes Instrument lässt ein Gefühl für Werte entstehen. Darüber hinaus lernen und üben die JungMusiker ein gutes soziales Verhalten in der Gruppe.
Im Unterricht lernen Kinder die Welt der Töne, Rhythmen und viele verschiedene Lieder kennen. Wie nebenbei trainieren sie ihre Konzentration, schulen Motorik, Körpergefühl und Atemtechnik.
Das Konzept des Bläserensembles umfasst die Besetzung einer ausgewogenen Instrumentenverteilung. Deshalb ist es notwendig, den Instrumentenwunsch der Schüler mit deren körperlicher Eignung und dem Konzept des Bläserensembles abzugleichen.
Die Ausbildung soll wie bisher von qualifizierten internen und externen Musikern erfolgen.
Informationen zur Ausbildung und zum Instrumentensponsoring gibt es beim Vorsitzenden Malte Kolodzy unter 0170 / 81 64 241 oder unter www.Musikverein-Menzelen.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.