Die Twersbraken und der Ranger bei "Heißen Nächten in Bromskirchen"

Anzeige
Der Ranger Ömmes und die Twersbraken waren in den "Heißen Nächten in Bromskirchen" wieder total gut drauf und das Publikum amüsierte sich sehr über... den Kappes, der erzählt wurde, denn das Leben ist so einfach wie man es macht. In den heißen Nächten werden doch glatt die Mädchen verrückt gemacht, ja, und das Publikum wird beim Lachyoga auch "ver- rückt" gemacht.
Ja, schlauer wurde das Publikum auch, denn wer weiß schon, dass die Fichten aussterben, weil das Grundwasser sinkt und demnächst nur noch Douglasien (oder wie heiten diese Bäume eigentlich) eingeführt werden, weil die eben ganz schnell wachsen. Ja, und dass die Sauerländer aus Fichten geschnitzt sind und mit Ruhrwasser getauft sind, ist ja sowieso jedem in Südwestfalen bekannt.
Jedenfalls hatte das Publikum in "Markes Haus" mitten in Eversberg wieder sehr viel Spaß, applaudierte natürlich auch sehr viel über die lustigen und geistreichen Mitteilungen des Rangers und klatschte im Takt mit bei den wunderbaren SAuerländer Liedern der Twersbraken. Natürlich machten auch alle beim Lachyoga mit und sangen Haha und Hoho und eine der Damen tanzte sogar beim "Tanz op de deel" den Sauerländer Tango mit dem Ranger Ömmes. Und ob es nach dem Tanz noch nützt, bei Elitepartner oder einer anderen Kontaktbörse nach einem Tanzpartner Ausschau zu halten, wer weiß.
Vielen Dank für einen sehr amüsanten wunderschönen Abend!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.