Brand in einer Trafostation führt zu Stromausfall

Anzeige
Arnsberg: Heidestraße |

Hüsten. Am Morgen des 26. Oktober wurden um 11:03 Uhr die Hauptwachen Neheim und Arnsberg und der Rettungsdienst zu einem Brandeinsatz in einem Industriebetrieb in der Hüstener Heidestraße alarmiert. Nach ersten Angaben hatte hier ein automatischer Feuermelder ausgelöst.

Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte und einer von diesen vorgenommenen kurzen Erkundung wurde ein Feuer in einer 10kV-Trafostation festgestellt. Umgehend wurden weitere Feuerwehrkräfte aus Hüsten und Herdringen über Sirene nachalarmiert. Zudem ging die ebenfalls vor Ort befindliche zuständige Betriebsfeuerwehr zeitgleich unter Umluft unabhängigem Atemschutz und einem Kohlendioxid-Löscher zur Brandbekämpfung vor. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen und befreiten anschließend die betroffenen Gebäudeteile mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch, bevor alle zuvor evakuierten Arbeitnehmer wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren konnten.

Durch den Brand in der Trafostation kam es nicht nur in dem betroffenen Betrieb zu einem Stromausfall. Auch benachbarte Gebäude und Ampelanlagen waren von dem Störfall betroffen. Das zuständige Energieversorgungsunternehmen erschien vor Ort, um diesen Versorgungsengpass zu beseitigen.

Nach rund 45 Minuten konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen, während die Betriebsfeuerwehr noch für etwa eine Stunde eine Brandwache an der Einsatzstelle postierte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.