Defekte Gastherme sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Neheim

Anzeige
Arnsberg: Stembergstraße | Neheim. Am Sonntag, den 14. April wurden gegen 13:00 Uhr die Hauptwache Neheim und die ABC-Fachgruppe des Löschzuges Neheim zu einem Einsatz in einem Wohnhaus an der Neheimer Stembergstraße gerufen. Dort hatte eine Hausbewohnerin im Keller-Bereich Gasgeruch festgestellt. Vorbildlich verließ sie umgehend das betroffene das Haus mit Ihren Kindern und wartete auf die verständigte Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde zunächst der Gefahrbereich definiert und abgesperrt. Der Angriffstrupp machte sich unter schwerem Atemschutz und einem Gasmessgerät auf den Weg in das Gebäude. Schnell erreichte die Einsatzleitung die Rückmeldung des Trupps, dass in den Kellerräumen kein explosives Gas-Luft-Gemisch gemessen werden konnte. Die Trupps suchten jedoch weiter nach der Quelle des Gasgeruchs und wurden schließlich im Bereich einer Gastherme fündig. Der ebenfalls alarmierte Bereitschaftsdienst des zuständigen Gasversorgungsunternehmens prüfte den Hausanschluss des Gebäudes. Die Einsatzkräfte lüfteten den Keller, schalteten die Gastherme aus und wiesen die Bewohner darauf hin, diese erst wieder nach der Kontrolle durch eine Fachfirma in Betrieb zu nehmen.

Nach gut einer halben Stunde war Einsatzende für die rund 25 Kräfte der Feuerwehr, die mit insgesamt 6 Fahrzeugen im Einsatz waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.