Ermittlungen nach Brand im Franz-Stock-Gymnasium in Hüsten

Anzeige
Arnsberg: Franz-Stock-Gymnasium |

Hüsten. In der Nacht zum 05. Januar wurden um 03:00 Uhr die Hauptwache der Feuerwehr der Stadt Arnsberg sowie der Löschzug Hüsten und die Löschgruppe Herdringen durch die Feuerwehr-Leitstelle in Meschede alarmiert, um einen Brand im Sekretariat des Franz-Stock-Gymnasiums im Rumbecker Holz in Hüsten zu bekämpfen.

Dort hatte nach Angaben der Polizei ein Wachdienstmitarbeiter nach einem Einbruchalarm Feuer bemerkt und hatte zunächst die Polizei alarmiert, die wiederum die Feuerwehr zur Unterstützung anforderte.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr nahmen unmittelbar nach ihrem Eintreffen mit mehreren Einsatztrupps unter Atemschutz von mehreren Seiten Löschangriffe im Innen- und Außenangriff vor, um den Brand möglichst effektiv bekämpfen zu können. Weitere Trupps erkundeten das Gebäude, um etwaige weitere Brandherde zu lokalisieren. Durch diesen zügigen und gezielten Einsatz konnte das Feuer schnell gelöscht und durch die Feuerwehr somit ein höherer Sachschaden verhindert werden. Die Zwischendecke des Brandraums wurde anschließend nach weiteren Glutnestern untersucht, um ein Wiederaufflammen des Feuers zu verhindern. Abschließend wurde das Gebäude durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters vom Brandrauch befreit. Personen kamen nicht zu Schaden.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 10 Fahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften etwa zweieinhalb Stunden lang im Einsatz. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an.
0
1 Kommentar
6.253
Frank Albrecht aus Arnsberg | 05.01.2013 | 16:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.