Löschzug Neheim rettet bei Einsatzübung Personen aus verrauchtem Firmengebäude

Anzeige
Arnsberg: BJB |

Neheim. Am Freitag, den 18. September nutzte der Löschzug Neheim der Arnsberger Feuerwehr ein leer stehendes Gebäude der Firma BJB in Neheim für eine abendliche Einsatzübung.

Angenommen wurde ein Brand mit vermissten Personen in dem Gebäude. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte am Übungsort machten sich bereits zwei Personen an einem Fenster im zweiten Obergeschoss bemerkbar. Es quoll zudem Qualm aus der Fensteröffnung.

Der Einsatzleiter nahm Kontakt mit den beiden Personen auf, um von diesen wichtige Informationen zum Umfang des Brandes zu erlangen. Nach der Erkundung erhielt der erste Angriffstrupp dann den Befehl, zur Menschenrettung vorzugehen, ausgerüstet mit einem C-Rohr, einem mobilen Rauchverschluss und weiterem Rettungsgerät. Hierbei wurde der Trupp von einem weiteren Einsatztrupp unter schwerem Atemschutz unterstützt. Der erste Trupp musste mit Hilfe technischer Spezialausrüstung eine Stahltür öffnen, die ihm den weiteren Weg versperrte. Mit vereinten Kräften gelang es schließlich, die Tür zu öffnen, den Rauchverschluss anzubringen und die Suche im dritten Obergeschoss fortzuführen. Die weiteren Einsatzkräfte machten sich von außen mit Hilfe der Drehleiter und einer 4-teiligen Steckleiter an die Befreiung der zwei Personen.

Die Einsatzstelle wurde zur effektiven Durchführung der Rettungsmaßnahmen in zwei Abschnitte aufgeteilt: In einem Abschnitt wurde die Menschenrettung und die Brandbekämpfung in dem Gebäude mit insgesamt drei Einsatz-Trupps durchgeführt. Schwerpunkt im zweiten Einsatzabschnitt war die Menschenrettung und die Brandbekämpfung von außen.

Der Übungsleiter, Brandinspektor Tobias Jakob, zeigte sich mit der Durchführung der Übung vollauf zufrieden und dankte seinen Kameradinnen und Kameraden für ihr ehrenamtliches Engagement. Die Neheimer Feuerwehr war mit 44 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.