Zeitreise anhand alter Fotos beim Arbeitskreis Dorfgeschichte

Anzeige
Das Unterdorf mit Kirche. Foto: privat

Für einen „Bildertag“ öffnet der Arbeitskreis Dorfgeschichte Niedereimer in diesem Jahr am Montag, 3. Oktober, sein Archiv am Stephanusweg.

In der Zeit von 14 bis 18 Uhr unternimmt der AKD anhand alter Fotos eine interessante Zeitreise in das Dorfleben von Ninive.
Zu sehen sind alte Bilder von Festen und Veranstaltungen sowie Gebäuden und Plätzen aus den vergangenen 100 Jahren. Dieses war allerdings nur möglich, da der Verein seit bereits über 30 Jahren erfreulicher Weise von den Dorfbewohnern tatkräftig unterstützt wird.
Aufrufen möchte der Arbeitskreis Dorfgeschichte nun erneut die Niniviten eigene Fotos, einschließlich Dias, jeglicher Art aus den vergangenen Jahrzehnten an diesem Tag mitzubringen. Der AKD wird nach Möglichkeit die Fotos direkt vor Ort einscannen und dem Besitzer dann sofort zurückgeben. Für die Unterstützung bedankt sich der Arbeitskreis mit einem kleinen Präsent. Ebenfalls dürfen gerne zu diesem „Bildertag“ auch dorfrelevante Dokumente, Urkunden, Exponate, und ähnliches mitgebracht werden. Der Arbeitskreis freut sich über alle Sachen die durch diese Aktion dem Dorf und somit der Nachwelt erhalten bleiben. Ferner würde sich der AKD freuen, wenn ihm sogar Fotos für das Dorfarchiv überlassen würden.
In der Wartezeit bietet der Arbeitskreis Dorfgeschichte an diesem Tag der offenen Tür für seine Besucher zusätzlich wieder eine kleine Cafeteria und Getränke an. Zudem lädt der Verein zum Verweilen und Klönen mit Gleichgesinnten ein. Darüber hinaus werden während der Öffnungszeit wieder heimatgeschichtliche Literatur und Postkarten sowie Handarbeiten der „Kreativen Niniviten“ verkauft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.