Einmal Alpakas anschauen

Anzeige
Zu einem Besuch anlässlich ihres 5 jährigen Bestehens besuchte die Gruppe
Ü- 50 plus aus Arnsberg die Alpakas in Arnsberg-Wennigloh.
Nachdem die erste Scheu überwunden war , trauten sich die ersten Mitglieder die Alpakas zu füttern und anschliessend auszuführen.
Zunächst mussten die Tiere aber mit einem Trick gefangen werden.
Es machte riesigen Spaß diese liebenswerten Tiere zu erleben und etwas Abstand von der täglichen Hektik zu gewinnen.
Daneben konnten aber auch erst einmonatige Rinderkälbchen bewundert werden.
Bei Kafee und Kuchen klang dieses einmalige Erlebnis aus.

Seit 2011 gibt es die Alpakas in Wennigloh.

Lena und Roland Schulte Stiefermann führen den Hof .
Lena: Hauptberufliche Logopädin findet in ihrer Freizeit den Kontakt zu den Tieren
als Ausgleich zur Arbeit mit Menschen. Bei dem täglichen Umgang mit ihren Alpakas kann sie gut abschalten.
Auch ihrem Mann der als Landwirt einen Milchproduktionsbetrieb führt faszinieren diese Tiere.
Die Alpakas, für das Sauerland doch sehr exotische Tiere sind sehr genügsam
und verbringen das ganze Jahr mit entsprechenden Schutzhütten auf der Weide.
Lena die sich in dem Kurs Camelidynamics weitergebildet hat, um das Handling mit Alpakas zu lernen, hat schnell gemerkt wie gut die Tiere das umsetzen können.
Mit dieser Methode sind die Alpakas halfterführig und ohne Kraftaufwand steuerbar.
Am Anfang war das sicherlich ein intressanter Anblick, als die ersten Übungstouren durch das sonst so ruhige Bergdörfchen liefen.
Aber mitlerweile haben sich sowohl Menschen als auch Tiere daran gewöhnt.
Ein Wort noch zur Spuckerei....
Die Tiere spucken u.a. untereinander oder beim Krallenschneiden

Dazu passt auch folgendes Gedicht:
Ein Lama steht am Straßenrand
und fühlt sich von der Welt verkannt
Weil jedermann so dümmlich guckt, nur weil es spuckt
Da fasst das Lama sich ein Herz, und sagt halb ernst und halb im Scherz
Wir Lamas spucken immer so, nicht nur im Zoo
Ich finde Spucken wundervoll, was weiter nichts besagen soll
Der eine spuckt, der andere bellt...
Bunt ist die Welt

Unterschied zwischen Lamas und Alpakas!
Lamas sind u.a. größer als Alpakas. Es gibt aber auch Mini-Lamas, die genau so groß sind, wie Alpakas. Aber man kann die Tiere sehr gut an der Ohrform unterscheiden.
Lamas haben sogenannte "Bananenohren", dass heißt, die Ohren sind leicht gebogen und erinnern an die Form einer Banane.
Alpakasohren sehen dagegen eher aus wie eine Speerspitze.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
57.174
Hanni Borzel aus Arnsberg | 07.10.2014 | 22:22  
1.145
Dieter Steinberg aus Arnsberg-Neheim | 07.10.2014 | 23:33  
57.174
Hanni Borzel aus Arnsberg | 07.10.2014 | 23:44  
20
Nicole Stodt aus Arnsberg-Neheim | 08.10.2014 | 09:20  
1.145
Dieter Steinberg aus Arnsberg-Neheim | 08.10.2014 | 09:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.