Nah dran an der Hirschbrunft im Wildwald Voßwinkel!

Anzeige
Arnsberg: Wildwald Voßwinkel |

Früh am Morgen im Wald

Zur Zeit ist es sehr spannend, sich im Wildwald Voßwinkel aufzuhalten. Vor zwei Tagen war ich schon sehr früh um halb sieben dort unterwegs, um die Tiere zu beobachten und zu fotografieren. Auf der großen Wiese war nichts los, also folgte ich dem entfernten Röhren der Hirsche, umrundete die Wiese und setzte mich im Wald auf eine Bank. Um mich herum im Dunkeln herrschte ein Knacken, Röhren und Rascheln...im Dämmerlicht erkannte ich dann einen großen Hirsch, der keine 20 Meter von mir entfernt auf dem Boden lag und röhrte, was das Zeug hielt. Ein Damhirsch jagte an meiner Bank vorbei einem Weibchen hinterher, das laut "trötend" davon lief. Dann krähte der Hahn des Haarhofs und Vögel begannen zu zwitschern. Gegen halb acht trafen drei weitere Fotografen ein und wir konnten den ganzen Morgen zwei Platzhirsche beobachten, die jeder über ein kleines Kahlwildrudel wachten und es ständig röhrend gegen den anderen verteidigten. Es kam auch zu einem kurzen Kampf, bei dem die Hirsche mit ihren Geweihen laut zusammenkrachten. Da sich das Kahlwild im dunklen Wald niedergelassen hatte und sich das meiste zwischen den Bäumen und nur wenig auf der Lichtung dazwischen abspielte, war es schwierig, davon Fotos zu machen. Aber es beobachten zu können, war ein tolles Erlebnis!
2 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
288
Manfred Mazi aus Arnsberg | 24.10.2014 | 10:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.