Sturmtief Friederike wütet im Sauerland

Anzeige


UPDATE: Busverkehr teilweise eingestellt: „Westfalenbus“ meldet im Internet: „Aufgrund des Sturmtiefs ,Friederike' können wir leider nicht mehr alle Linien im Hochsauerland, im Siegerland und im Münsterland bedienen. Es kommt zu massiven Fahrtausfällen. Bitte bleiben Sie zu Hause!"

Das Sturmtief Friederike zieht heute über das Sauerland. Gegen Mittag soll das Sturmtief hier seinen Höhepunkt erreichen.

Es werden Orkanböen bis zu 130 Stundenkilometern erwartet. Wer nicht unbedingt vor die Tür muss, sollte Zuhause bleiben. Die Bezirksregierung Arnsberg hatte Eltern die Entscheidung überlassen, ob der Weg zur Schule zumutbar ist oder ob er unter den gegebenen Bedingungen als zu gefährlich erscheint.
Der deutsche Wetterdienst warnt vor herabstürzenden Ästen, Dachziegeln und anderen Gegenständen. Die Nähe von Bäumen sollte gemieden werden, da sie durch die heftigen Böen entwurzelt werden können - vor allem, weil der Boden durch den tagelangen Regen sehr stark aufgeweicht ist.
Mit einer Entspannung der Lage im HSK wird erst am späten Nachmittag gerechnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.