,,Der VdK lebt von der Tatkraft seiner Mitglieder"

Anzeige
Jahreshauptversammlung mit Ehrungen von treuen Mitgliedern im VdK- Ortsverband Müschede
standen neben den Jahresberichten des Vorstandes im Mittelpunkt des Ortsverbandes -Arnsberg Müschede im Schützenkrug wo Vorsitzender Meinolf Franke zahlreiche Mitglieder begrüßen konnte
Nachdem der verstorbenen Mitglieder gedacht wurde, lies der Vorsitzende das Jahr noch einmal Revue passieren.
Der Jahresausflug zu Haribo nach Bonn zusammen mit dem Club Behinderter und ihrer Freunde zählte dabei zu den Höhepunkten.
Erfreut war man über die Mitgliederentwicklung. Auch wenn 2016 viele Todesfälle zu verzeichnen waren.
Kritik übte er an dem Verhalten von Mitgliedern die nach erfolgreichem Widerspruch und Beratung im Sozialrecht ihre Mitgliedschaft wieder kündigen.
Nach den Berichten des Vorstandes und deren Entlastung wurde dem Kassierer und dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.
Kreisgeschäftsführer Berrnhard Rentmeister referierte über das Pflegestärkungsgesetz ab 1.Januar 2017
Bei den Ehrungen wurden Regina Ahring, Bianca Börtstinghaus, Frank Bredemeier, Thorsten Dückers, Rita Franke, Heike Neugebauer, Marion Reffelmann und Nicole Stodt für 10 Jahre und

Elisabeth Holthaus und Dorothea Mantuan für 25 Jahre

Mitgliedschaft und Treue mit Urkunden, Nadeln und Blumenpräsenten ausgezeichnet.
Bei den Wahlen wurde Rita Franke als Beisitzerin und Nicole Fuß als Kassenprüferin gewählt.
Behindertenbeauftragte im Ortsverband wurde Nicole Stodt
Als Deligierte zum Kreiisverbandstag in Meschede wurden Anita Kistner, Elisabeth Holthaus, Günter Gegull und Nicole Stodt nominiert.
Der nächste Tagesausflug wird in die Königsstadt Aachen mit Besichtigung einer Printenfabrik führen
Beim anschliesenden Schnittchenessen wurde noch einige Zeit über dieses und jenes diskutiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.