Energiewende von Haus zu Haus

Anzeige
Bein Thermografiespaziergang in Hüsten: ungedämmte Heizungsrohre
Arnsberg: Verbraucherzentrale |

Stadt Arnsberg und Verbraucherzentrale NRW starten Sonderaktion /
Energiespa(r)ziergang und Beratung

Arnsberg, 23.01.2015 - Das eigene Haus verschönern und gleichzeitig Energie sparen – mit der energetischen Gebäudesanierung ist das möglich. Die Verbraucherzentrale NRW und die Stadt Arnsberg möchten daher mit einer gemeinsamen Aktion auf zwei Angebote in den Stadtteilen AltArnsberg, Neheim/Bergheim und Wenningloh aufmerksam machen: Energiespa(r)ziergang und die Energieberatung der Verbraucherzentrale.
Zum Auftakt der Sonderaktion finden Energiespa(r)ziergänge statt. Bei den Rundgängen werden mit einer Wärmebildkamera Thermografieaufnahmen ausgewählter Häuser erstellt und von
Dr. Johannes Spruth, Energieberater der Verbraucherzentrale in Arnsberg, erläutert. "Gerade bei älteren Häusern verschaffen wir durch die Thermografie viele Aha-Effekte“, verspricht Spruth. Manchmal enthüllt die Technik auch kuriose Wärmelecks – beispielsweise vom Voreigentümer dürftig zugemauerte Fenster oder nackte Heizungsrohre in der Wand.

Termine der Energiespa(r)ziergänge

AltArnsberg - 28. Januar 2015, 18:30 Uhr
Grüner Weg, Bördestr., Heveweg, Schmalenau, Quellenweg;
Treffpunkt: Kreuzung Grüner Weg / Heveweg
Neheim | Bergheim - 4. Februar 2015, 18:30 Uhr
Dreihausener Weg, Sleperstr. bis Bodelschwinghweg, Marienstr., Schwarzer Weg, Pestalozzistr., Max-Planck-Str., Hugo-Bremer-Weg;
Treffpunkt: Kreuzung Sleperstr. / Dreihausener Weg
Wennigloh - 11. Februar 2015, 18:30 Uhr
Zum Enker Hof, Zur alten Schule, Bilsteinweg, Auf der Haar, Dreikönigsstraße, Reigernweg, Lechteike;
Treffpunkt: Kreuzung Zur alten Schule / Zum Enker Hof

Je Spaziergang können maximal fünf Gebäude thermografiert werden. Interessierte Eigentümer einer Immobilie in den für die Rundgänge vorgesehenen Straßen können sich für eine solche Aufnahme bei der Verbraucherzentrale in Arnsberg melden. Es gilt die Reihenfolge der Eingänge.
Eine Anmeldung zur Teilnahme am Energiespa(r)ziergang ist nicht erforderlich.

Zudem konzentriert sich die Verbraucherzentrale bis zum 29. Juni 2015 auf die drei Stadtteile mit Ihrer Energieberatung. Im Rahmen der „Energieberatung bei Ihnen zu Hause“ prüfen die Fachleute vor Ort, ob die Wärmedämmung ausreichend ist, wie es um die Heizung beschaffen ist und ob sich Investitionen in alternative Techniken wie Solaranlagen oder Holzpelletheizungen lohnen. Anbieterunabhängig wird dann gemeinsam mit dem Sanierungswilligen ausgelotet, was im Einzelfall geeignet ist, welche gesetzlichen Vorschriften zu beachten sind und welche Fördermöglichkeiten sich bieten. Ein 90-minütiger Beratungstermin kostet 60 Euro und kann telefonisch unter 02932/ 510 97 05 oder per E-Mail an arnsberg.energie@vz-nrw.de gebucht werden. Die Beratungsstelle Arnsberg in der Burgstraße 5 nimmt selbstverständlich auch Terminanfragen entgegen. Gefördert wird die Beratung vom Land NRW und der EU.
Weitere Fragen zum gemeinsamen Projekt „Energiewende von Haus zu Haus“, zum Energiespa(r)ziergang oder allgemein zum Klimaschutz der Stadt Arnsberg beantwortet Sebastian Marcel Witte von der Zukunftsagentur der Stadt Arnsberg telefonisch unter 02932/ 201 18 69 oder per E-Mail an klima@arnsberg.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.