Sturmtief Friederike: 20 Tipps für richtiges Verhalten

Anzeige

Das Sturmtief Friederike fegt zurzeit über NRW. Das Deutsche Rote Kreuz gibt aus diesem Anlass 20 Tipps für richtiges Verhalten bei Unwettern. 

 Ungeschützte Orte meiden, an denen Sie von durch Hagel oder Sturm
mitgerissene Gegenstände getroffen werden können!

 Bei Sturm in Gebäuden Schutz suchen, bei starken Stürmen Hallen mit großen Deckenspannweiten meiden!

 Vorher rechtzeitig bewegliche Gegenstände wie Gartenmöbel, Fahrräder etc. sichern!

 Im Freien bei Hagel notfalls mit dem Gesicht zum Boden hinlegen, Kopf und Nacken mit Händen schützen!

 Bei Gewitter in Gebäuden Schutz suchen! In freiem Gelände mit eng stehenden Füßen möglichst in einer Mulde auf den Fußballen in die Hocke gehen (möglichst wenig Kontaktfläche zum Boden)!

 Im Haus bei Hagel und Stürmen Fenster, Roll- oder Fensterläden schließen und von ungeschützten Öffnungen fernhalten!

 Tief- oder innenliegende Räume aufsuchen! Autos, Wohnwagen, Zelte und leichte Gebäude sind bei Sturm nicht sicher!

 Bei Blitzschlag sind Sie im Auto sicher (Faradayscher Käfig). Im Fahrzeug bleiben und keine blanken Metallteile berühren! Nicht unter Bäumen parken!

 Offenes Gelände, Berggipfel, Bäume, Türme, Masten und Antennen meiden, nicht an Zäune fassen oder anlehnen!

 Wasserstellen (Seen, Schwimmbecken usw.) nicht mehr aufsuchen!

 Zu Überlandleitungen einen Mindestabstand von 50 Metern einhalten!

 Metallische Gegenstände (Regenschirme, Fahrräder etc.) meiden!

 Bei schlechter Sicht durch Wolkenbruch rechts ran fahren und stehen bleiben! Unterführungen meiden!

 Empfindliche Geräte vom Stromnetz nehmen oder Überspannungsschutz verwenden (im Handel erhältlich).

 Verletzten Erste Hilfe leisten, notfalls den Rettungsdienst 112 rufen.

 Vor Betreten überfluteter Räume und Keller Strom abschalten, Lebensgefahr durch Stromschlag!

 Bei austretenden Schadstoffen (z.B. Heizöl) Feuerwehr rufen!

 Keine feucht gewordenen Elektrogeräte in Betrieb nehmen!

 Stark beschädigte Gebäude nicht betreten, bei stark beschädigten Dächern vom Haus wegbleiben, Feuerwehr rufen!

 Ruhe bewahren, Lokalradio einschalten und/oder Warn-Apps nutzen! (z. B. »Warnwetter « vom Deutschen Wetterdienst, »NINA« vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz, »Mein-DRK« für Erste-Hilfe-Tipps)

 Vor dem Aufräumen alle Schäden für die Versicherung dokumentieren!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.