Thermografie-Befliegung in Holzen: noch Anfang der Woche anmelden

Anzeige
Arnsberg: luerpunkt | Verbraucherzentrale und Stadt freuen sich bereits über rund 25 Anmeldungen

Anfang dieser Woche haben Eigenheimbesitzerinnen und Eigenheimbesitzer aus dem Ortskern des Stadtteils Holzen noch Gelegenheit, sich für die kostenlose Thermografie-Befliegung der Verbraucherzentrale NRW und der Stadt Arnsberg anzumelden.

Rund 25 Bürgerinnen und Bürger taten dies bereits im Rahmen einer Informationsveranstaltung am vergangenen Mittwoch in der Schützenhalle Holzen. Deren Häuser werden nun - je nach Wetterlage - in der Zeit vom 10. Februar bis 3. März mit MultiCoptern mit integrierter Thermografie-Kamera überflogen. Mit dieser Technik sind detaillierte Wärmebildaufnahmen aus vielen Ansichten möglich. „Gegenüber der konventionellen Thermografie vom Boden aus können wir mit diesen Wärmebildern wesentlich genauer sehen, wo an einem Gebäude wirklich Heizenergie verpufft“, erklärt Carsten Peters, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW in Arnsberg. Er ergänzt: „Undichtigkeiten und Wärmebrücken werden eindeutig sichtbar. Dies können beispielsweise Energieverluste an Rollladenkästen, Nischen, Geschossdecken oder undichten Dachbauteilen sein.“

Was sich auf den Thermografie-Aufnahmen ihres Hauses konkret sehen lässt, erfahren die Verbraucherinnen und Verbraucher ab dem 10. April während einer kostenfreien halbstündigen Beratung in der Beratungsstelle. Darüber hinaus bieten Carsten Peters und seine Kolleginnen und Kollegen zusätzliche kostenfreie Beratungstermine in der Holzener Schützenhalle (Lüerpunkt) an. Alternativ können sich Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer die Bilder zu Hause während einer geförderten anderthalbstündigen Energieberatung zur energetischen Sanierung erklären lassen und mit den Energieexperten der Verbraucherzentrale auch direkt entsprechende Sanierungsmaßnahmen besprechen. Der Eigenanteil für diese Vor-Ort-Beratung beträgt 60 Euro. Mitglieder des Verbands Wohneigentum zahlen 40 Euro. Eine Verpflichtung solche Maßnahmen umzusetzen, besteht bei Teilnahme am Projekt und zugehörigen Beratungen nicht.

Interessierte Holzenerinnen und Holzener senden die Einverständniserklärung (die auf unten genannter Seite auch zum Download steht) bis zum 6. Februar per Post Stadt Arnsberg  - Zukunftsagentur, „Thermografie 2.0“, Postfach 2340, 59753 Arnsberg oder eingescannt per E-Mail an thermografie@arnsberg.de. Antworten auf die wichtigsten Fragen - auch zum Thema Datenschutz - finden sich unter: https://www.arnsberg.de/thermografie

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW wird von der Europäischen Union, dem Land Nordrhein-Westfalen sowie der Stadt Arnsberg gefördert. Mehr Informationen unter:
www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung

Weitere Informationen und Anmeldung:
Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW in Arnsberg
Burgstraße 5, 59755 Arnsberg
Telefon: 02932 51097-05
E-Mail: arnsberg.energie@verbraucherzentrale.nrw
www.arnsberg.de/thermografie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.