Glosse: Redakteur in Gefahr!

Anzeige
Mein Plan stand schon im Vorfeld felsenfest: Ich benötigte ein schönes Bild für den Titel unserer Weihnachtsausgabe. Das Ziel war meine kleine Nichte. Jetzt musste ich sie nur noch irgendwie dazu kriegen sich vor den bereits geschmückten Tannenbaum zu setzen – gar nicht so einfach mit einer Anderthalbjährige.

Doch zu Beginn klappte es hervorragend. Ich lag auf dem Boden, während Mia brav vor dem Baum saß. Nach der erste Serie Bilder wollte ich kurz schauen, ob etwas brauchbares dabei ist, als Mia plötzlich angerannt kam, kurz guckte und mir dann eine Kopfnuss, gefolgt von „Popo-Haue“ gab. Anschließend wurde ich noch von ihr als Pony „missbraucht“.

Was man nicht alles für ein schönes Titelfoto macht. Aber es hat sich ja gelohnt...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.