Deutliche Niederlage für Neheimer Damen im Spitzenspiel

Anzeige
Neheim-Hüsten: Berliner Platz | (Damen) Bezirksliga -- TuS Ferndorf vs. TV Neheim 1884 -- 34:23 (17:9)


Im Spitzenspiel der Damen Bezirksliga musste die Mannschaft des TV Neheim eine deutliche Niederlage hinnehmen. Gegen den Landesligaabsteiger aus Ferndorf kamen die Leuchtenstädterinnen nicht über ein 34:23 hinaus. Zu Beginn zeigte sich eine sehr ausgeglichene Partie beide Mannschaften und die Mannschaft aus Neheim konnte bis zum 5:5 die Partie offen gestalten. Durch viele unnötige Ballverluste jedoch wurde dem schnellen Angriffsspiel der Ferndorfer Tür und Tor geöffnet und die Hausherrinnen setzten sich binnen kürzester Zeit auf 15:5 ab. Nach einer Auszeit konnte noch einmal eine kleine Aufholjagd auf den 17:9 Halbzeitstand gestartet werden.

Neheim in der zweiten Halbzeit besser

In der zweiten Hälfte legten die Damen des TVN zunächst los wie die Feuerwehr und überrannten die Gastgeber förmlich. Binnen kürzester Zeit konnte auf 17:14 verkürzt werden. Nun schlichen sich jedoch wieder Fehler in das Neheimer Angriffsspiel ein und mehrere 100% Chancen das Spiel noch enger zu gestalten wurden liegen gelassen. Ferndorf spielte nun wieder seine Stärken aus. Besonders über die starke linke Rückraumseite und eine gut aufspielende Kreisläuferin kam der TuS immer wieder zu Torerfolgen. Die Damen des TVN ließen jedoch zu keiner Zeit die Köpfe hängen und beendeten das Spiel mit 34:23. Ein weiterer Rückschlag für den TVN war eine Kopfverletzung von Lena Reuther, die sich in ihrem letzten Spiel vor ihrem Auslandsaufenthalt eine Platzwunde über dem Aufge zu zog und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Trotz der Niederlage zum Hinrundenende kann der TV Neheim mit Rückenwind in die Winterpause gehen. Nach 9 von 18 Spieltagen stehen die Damen auf Rang 4 der Tabelle. Vier Punkte vor dem fünftplatzierten Schwitten III und punktgleich mit dem Tabellenzweiten und Dritten. Ein Ergebnis mit dem nur wenige vor der Saison gerechnet hätten.
,, Die Mädels haben in Ferndorf super gekämpft und sich nicht hängen lassen. Aber Ferndorf war heute einfach zu stark und konnte seine Stärken voll ausspielen." so das Trainergespann nach dem Spiel.

Die Damen verabschieden sich damit in die Winterpause und treten erst wieder am 18.01. beim Rückrundenauftakt zuhause gegen die TSG Siegen an.

Für den TVN: Jutta Eisenbarth, Gorana Kis, Sarah Handtke, Lena Reuther, Katrin Scholand, Anna Mause, Friederike Kneer, Jennifer Becker, Sophie Krause, Annika Lutz, Dunja Landsknecht, Steffi Krautwurst, Linda Kaiser, Michelle Müller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.