Voßwinkeler Reitertage vom 1.- 4.September 2016

Anzeige
v.l.n.r.: Katharina Potthoff, Anna-Lena Potthoff, Rene Lippich, Carolin Kobylecki, Marleen Teutenberg
Arnsberg: Reitsportzentrum Voßwinkel | Hochkarätiger Sport und ein Rahmenprogramm für die ganze Familie – dafür stehen die Voßwinkeler Reitertage auch in diesem Jahr. Und so geben die zahlreichen ehrenamtlichen Turnierhelfer wieder alles, damit pünktlich am 1. September, um 8:00 Uhr, der Startschuss zu den Voßwinkeler Reitertagen 2016 fallen kann.
Um den Reitern optimale Bedingungen bieten zu können, wurde die gesamte Anlage, insbesondere die Reitplätze, bereits frühzeitig vor Turnierbeginn auf Vordermann gebracht. Insgesamt gehen an den vier Turniertagen fast 300 Sportler aus unterschiedlichen Nationen in 23 Prüfungen, davon allein sieben S-Springen, an den Start und kämpfen um eine Gewinnsumme von über 60.000 €. Sportliche Höhepunkte sind das „Championat der Stadt Arnsberg“ am Samstag um 16:30 Uhr und der „Große Preis von Arnsberg-Voßwinkel“ am Sonntag um 15:00 Uhr. Beide Prüfungen werden als S-Springen*** mit Stechen ausgetragen - und allein die hier ausgeschriebenen Gewinnsummen von 10.000 € und 15.000 € locken wieder zahlreiche Topreiter nach Voßwinkel.
Neben den Touren für die erfahrenen Reiter bieten die Voßwinkeler Reitertage aber auch Prüfungen für junge Sportler und junge Pferde an. „Das breite Prüfungsspektrum zeichnet unser Turnier aus. Es ist für jeden etwas Passendes dabei“, begründet Rene Lippich, Reitlehrer beim ZRFV Voßwinkel, das Prüfungsangebot.
Nicht nur sportlich, auch beim Rahmenprogramm haben die Voßwinkeler Reitertage einiges zu bieten. Für die jüngsten Besucher steht „Vossis Kinderland“ offen, während ihre Eltern das besondere Flair des Turniers genießen können.
Der Samstag endet mit einer Mischung aus Sport, Spaß und Unterhaltung. Nach einem Barrierenspringen, bei dem es über Sprünge um die zwei Meter kann, messen sich die Voßwinkeler Vereine in einem Staffellauf, bevor es dann zur großen Partynacht ins Festzelt geht. Den Abschluss bildet am Sonntagabend ein Mannschaftskostümspringen.
Und auch der wohltätige Aspekt kommt bei den Voßwinkeler Reitertagen nicht zu kurz. In jeweils einem Springen am Samstag und einem am Sonntag spenden der LIONS Club Neheim-Hüsten und das landtechnische Lohnunternnehmen Heinrich Hauschulte-Oberdick für jede fehlerfreie Überwindung eines bestimmten Hindernisses einen Geldbetrag für eine gemeinnützige Einrichtung.
Die ausgewogene Mischung aus Spitzensport und abwechslungsreichem Rahmenprogramm lockt jedes Jahr zahlreiche Sportler und Besucher ins Voßwinkeler Reitsportzentrum. „Das Lob von Besuchern und Sportlern zeigt uns, dass wir mit unserem Turnierkonzept genau richtig liegen. Die Voßwinkeler Reitertage sind nach und nach zu einem der größten und schönsten ländlichen Turnier Deutschlands gewachsen“, ist Geschäftsführerin Rabea Balecke sicher.
Um die Sicherheit von Mensch und Tier zu erhöhen, wird auf der angrenzenden Bundesstraße 7 eine Tempo-30-Zone eingerichtet und die Überquerung der Straße durch Zebrastreifen und Ampeln geregelt. „So haben wir die Möglichkeit, die gegenüberliegenden Wiesen für großräumige Parkflächen zu nutzen. Außerdem könne die Stallzelte auf der anderen Straßenseite leicht und sicher erreicht werden“, erklärt der 1. Vorsitzende Bernd Müller die Maßnahmen.
Der Eintritt zum Turniergelände ist an allen Tagen frei, die Teilnahme an der Partynacht kostet 6 €. Für uns ist es sehr wichtig, dass alle Interessierten die Möglichkeit haben, unser Turnier zu besuchen – daher der freie Eintritt“, begründet Rabea Balecke die Entscheidung, die in Voßwinkel eine lange und ungebrochene Tradition hat.
Weitere Informationen gibt es auf unter: www.vosswinkeler-reitertage.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.