Sizilianischer Tag am Strand von Neheim - Förderverein Caltagirone-Arnsberg feiert buntes Fest im Neheimer Freibad

Anzeige
Arnsberg: Freibad Neheim | Alle Hände voll zu tun hatten der Vorstand und die Helfer des Fördervereins Caltagirone-Arnsberg (Städtepartnerschaft) beim „Sizilianischen Tag am Strand von Neheim“ im Neheimer Freibad am vergangenen Samstag. Denn dort war volles Haus angesagt. Bei herrlichem Spätsommerwetter war der Andrang riesig groß Die Veranstaltung wurde von der Bevölkerung bestens angenommen Damit haben wir nicht gerechnet“, freut sich Fabrizio Calcagno, der 1.Vorsitzende des Vereins. Im Laufe des Festes wurde im Akkord Pizzateig von knapp über 60 Kilogramm Pizzateig belegt und verarbeitet. In Dreierreihe standen die hungrigen Pizzafreunde vor der Ausgabe und nahmen die Pizzastücke von Marco Calcagno, Wilfried Topp und Winfried Schröder entgegen. Neben Pizza gab es Arancini (kleine gefüllte Reisbällchen) und original italienische Wurstspezialitäten, die Salsiccia. Um 22.15 Uhr war der Stand restlos ausverkauft. Aber Getränke und viel gute Musik hatten wir weiter im Angebot“, so Georg Brüggemann, Pressesprecher des Fördervereins. Die passende Musik für diesen Spätsommerabend kam von der italienischen Live Band „Piaggi“ und an der Wein- und Cocktailbar gab es erlesene sizilianische Weine sowie Prosecco und Sekt-Mixgetränke. Jung und Alt gemeinsam, darunter Familien mit Migrationshintergrund feierten in einer tollen Harmonie den Sizilianischen Tag bis in die frühen Morgenstunden. Am Nachmittag waren viele Familien zur Veranstaltung gekommen und nutzten den kostenlosen Eintritt, um ein letztes Mal in diesem Jahr im Freibad zu schwimmen und Spaß zu haben. Für die kleinen Gäste war ein buntes Programm organisiert worden. Kaffee und Kuchen machten das Speisenangebot am Nachmittag komplett. „Das Freibad entwickelt sich in letzter Zeit immer mehr zum Open-Air-Veranstaltungsort für Vereine. Es bietet viele Möglichkeiten für eine gute Feier, in fast jeder Jahreszeit. Das ist gut für unsere Stadt“, meint Marco Calcagno. Bürgermeister Hans-Josef Vogel und viele Politiker aller Couleur sowie das „Who is Who“ aus dem Stadtgebiet waren unter den zahlreichen Gästen. „Nach dem großartigen Erfolg von 2012 haben wir jetzt nochmal einen drauf gesetzt. Aber diesen Megaerfolg haben wir nicht erwartet“, freut sich der Vorsitzende. Sein Fazit für diese Veranstaltung: „Sie hat uns sehr gefordert, aber wir haben es sehr gerne organisiert. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Helfern und Unterstützern unseres Vereins bedanken sowie beim Förderverein Freibad Neheim. Der hat uns beim Auf- und Abbau hervorragend unterstützt“, so Georg Brüggemann.

Info-Box:

Weitere Termine für den Förderverein Caltagirone-Arnsberg (Städtepartnerschaft): Schüleraustausch vom 21. Oktober bis 28. Oktober 2016. 18 Schüler des Franz-Stock-Gymnasiums fliegen mit drei Begleitern nach Caltagirone. Die nächste Bürgertour nach Caltagirone findet vom 23. Mai bis 29. Mai 2017 statt. Parallel wird wieder ein Schüleraustausch organisiert. Der Erlös der Veranstaltung „Sizilianischer Tag am Strand von Neheim“ soll den Schüleraustausch unterstützen. Damit die Verständigung besser klappt, soll am FSG eine Italienisch-AG aufgebaut werden.


Bilderklärung:

Marco Calcagno und Wilfried Topp hatten alle Hände voll zu tun, um die Gäste schnell mit guter Pizza zu versorgen. 60 Kilogramm Pizzateig wurden knapp sechs Stunden verarbeitet. Foto: privat
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.