Ali Baba verzaubert im Sauerlandtheater mit Gesang und Show

Anzeige
Arnsberg: Arnsberg |

Monatelang hatte man mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 6 bis 8 an der Umsetzung des Musicals „Ali Baba, oder...?“ von Wolfgang Fricke gearbeitet. Mit zwei Aufführungen im Sauerlandtheater konnte man jetzt große und kleine Gäste damit begeistern.

Drei Akte, 14 Lieder und viele, ganz viele junge Schauspielerinnen und Schauspieler, die von einer tollen Musikgruppe unter der Gesamtleitung von Andrea Niemand unterstützt wurden, sorgten in dieser Woche für einen sehr unterhaltsamen Abend im Theater.

Unterhaltsamer Abend im Theater


„Sesam öffne dich...“, das geflügelte Wort bot den zentralen Zauberspruch des Abends, an dem eine ganze Schauspieler- und Musikertruppe seine Zuschauer und Zuhörer im Theater begeistern konnte. An der Geschichte aus 1.000 und 1 Nacht musste nicht viel gedreht werden: Ali Baba (gespielt von Johanna Albrecht)entdeckt die Höhle in der die Schätze der Räuber gelagert werden.

40 Räuber auf der Bühne


Mit dem Zauberspruch, bei dessen Aufsagen sich alle 40 Räuber auf der Bühne umdrehen und die Ohren zuhalten mussten, kann Ali seinem Bruder zum Schatz verhelfen. Der verliert dabei seinen Kopf, wird aber durch einen Kunstgriff des Frisörs wieder angenäht...

Doch weniger der Inhalt der Geschichte sorgte bei der Aufführung für Begeisterung im Publikum. Einfach schöne Lieder, die immer wieder in den Handlungsstrang um den Wettstreit zwischen dem zunächst armen Ali Baba und den reichen Räubern umrahmten, wurde von der Musikgruppe melodisch begleitet. Der Chor des Gymnasiums sagt dazu aus vollen Kehlen!

Gesang aus vollen Kehlen


Vor allem der Gesang der Hauptdarsteller, die damit nicht nur in ihren Rollen, sondern auch noch im Gesang solo auf der Bühne vor großem Publikum brillierten, überzeugte bei der Aufführung. Textsicher und vor allem ausdrucksstark entfalteten alle auf der Bühne ihr Potential für das sie immer wieder auch mit Zwischenapplaus belohnt wurden.

Die Anspielungen des Musicals in die Moderne brachten zusätzlichen Spaß. Zum Hingucker wurden nicht nur die Kostüme der jungen Schauspieler, auch das Bühnenbild, das vom Kunstkurs Q 1 unter Leitung von Bettina Janssen angefertigt wurde. Tatkräftige Unterstützung, die so richtig orientalische Gefühle aufkommen ließ, waren die Bauch-Tänzerinnen der Tanzschule von Dagmar Löhr (www.bauchtanz-arnsberg.de).

Bauchtänzerinnen


Stehende Ovationen und ein „Ihr ward spitze!“ hinter der Bühne ließen alle Schüler aufgekratzt und doch total zufrieden wieder nach Hause ziehen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2
1
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
45.889
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 28.03.2015 | 17:42  
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 28.03.2015 | 18:24  
173
Gabriele Redlinger aus Arnsberg | 07.04.2015 | 15:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.