Ein-Leuchtungen zu Ostern 2013

Anzeige
Glaskunst in der zerstörten St. Aegidien Kirche in Hannover (Foto: Marita Gerwin)
Es lichtet sich.

Ein-Leuchtungen.
Vom Licht des Lebens
liebkost berührt bewegt beseelt
gelebte Erinnerung
verheißene Zusage
Es öffnen sich Türen
Mauern fallen zusammen
Gitterstäbe zerfließen
Steine werden weggewälzt
Tod wird zum Leben
und Leben lebt
allen Toden zum Trotz.

Text: Andrea Schwarz

Eine farbige Glas-Installation von Inge Rose Lippok in acht Fenstern des Aegidien Kirche.

Die Fotos habe ich in der zerstörten St. Aegidien-Kirche in Hannover aufgenommen. Es ist ein Haus ohne Dach, dem Wind und Wetter ausgesetzt. Ein Mahnmal, mitten in der Stadt. Die Ruine des zum Himmel offenen Kirchenraumes "beherbergt" diese eindrucksvolle Glaskunst. Ich bin fasziniert von diesem Anblick. Zwischen den grauen trostlosen Mauerresten diese Farbenfreude! Von Künstlerhand geschaffen. Diese Hoffnung, tröstlich, versöhnend.

Wolkenfetzen ziehen über uns hinweg. Der Wind fegt durch das Gemäuer. Mir ist kalt. Es droht mit Regen. Doch dann unverhofft: ein Sonnenstrahl lugt durch eine Wolkenlücke und bricht sich im Zentrum des Kreuzes vor der Apsis. Die wasserblaue Glas-Installation in den drei offenen Fensternischen des Altarraumes erstrahlt urplötzlich im wärmenden Sonnenlicht. Einen Augenblick lang.

"Es öffnen sich Türen - Mauern fallen zusammen - Gitterstäbe zerfließen - Steine werden weggewälzt - Tod wird zum Leben und Leben lebt allen Toden zum Trotz"

Frohe Ostern 2013
0
7 Kommentare
13.601
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 30.03.2013 | 19:45  
11.660
Marita Gerwin aus Arnsberg | 30.03.2013 | 20:37  
51.280
Renate Schuparra aus Duisburg | 30.03.2013 | 22:26  
846
Elke Fritzen aus Duisburg | 31.03.2013 | 09:58  
11.660
Marita Gerwin aus Arnsberg | 31.03.2013 | 10:29  
54.106
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 31.03.2013 | 13:16  
6.401
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 04.04.2013 | 14:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.