Erstes Stadtschützenfest will im September begeistern

Anzeige
Bürgermeister Hans-Josef Vogel stellte am Freitag mit den Akteueren der beteiligten Schützenbruderschaften die Überlegungen zum ersten Stadtschützenfest vor. Foto: Albrecht
Hüsten: Hüsten |

Arnsberg. Es ist soweit: Arnsberg will noch in diesem Jahr sein erstes Stadtschützenfest feiern. 40 Jahre nach der kommunalen Neugliederung von 1975 soll das Fest möglichst aller Schützenvereine und -bruderschaften aus den Dörfern der Stadt die Gemeinsamkeit und das Wir-Gefühl für die ganze Stadt betonen und unterstreichen.

Im Herbst - genau am Freitag und Samstag, 18. und 19. September, soll in der Stadt gefeiert werden. Konkret ist für den Freitag das "1. Fest der Arnsberger Jungschützen" geplant, bevor am Samstag d´rauf, 19. September, das "1. Fest der Arnsberger Schützen" folgt. "Wir wachsen damit ein Stück weit zusammen", sagte Bürgermeister Hans-Josef Vogel am Freitag bei der Vorstellung mit den verantwortlichen Schützenbruderschaften aus Herdringen und Holzen.

Stadtschützenfest - "Keep simple"


"Keep simple" - halte es einfach - so lautet das Motto für die beiden Veranstaltungen im September. Schon seit rund eineinhalb Jahren hat man an der Idee des gemeinsamen Festes aller Schützen in der Stadt gefeilt. Wohl wissend, dass es nicht den Charakter eines Kreisschützenfestes haben soll. "Wir haben lange nach einer passenden Größe für das neue Fest in Arnsberg gesucht", beschrieb Schützenhauptmann Thomas Reiß aus Herdringen.

Neben der Ermittlung der entsprechenden Königs gehört natürlich an beiden Tagen auch ein Festzug zum Programm. Der, so die in der Vorbereitung steckenden Schützenbruderschaften, solle aber nicht so "pompös" ausfallen wie üblich. Wichtig sei allen die Verbundenheit in der Gesamtstadt in den Mittelpunkt zu stellen, dass könne auch mit einer kleineren Abordnung von Schützen erfolgen.

Schützenfest im Sinne der Gesamtstadt


Gefunden zu haben glaubt man nun ein Fest, das vor allem eins will: Die Gemeinsamkeit aller Arnsberger Schützen im Sinne der Gesamtstadt zu beschwören. "Arnsberg soll bei den ganzen Feierlichkeiten im Fokus stehen", so Reiß weiter. Und während die großen Schützenverein aus der Stadt bei der Frage nach der Vorbereitung etwas ruhiger geblieben seien, hätten die mittelgroßen Vereine nun die Verantwortung übernommen. Direkt in der Planung sind die St. Hubertus Schützenbruderschaft Müschede, die St. Johannes Evangelist Schützenbruderschaft Holzen sowie die St. Antoinus Schützenbruderschaft Herdringen.

Gemeinsam hat man betont, dass man keine Konkurrenz zu den bestehenden alten Schützenstrukturen aufbauen wolle. Deshalb rechne man damit, das sich bis zum September noch ein reger Diskussionsprozess um die Durchführung des ersten Arnsberger Stadtschützenfestes entwickele, der aber auch so gewollt sei.

Schützenfest an zwei Tagen


Das Besondere am Stadtschützenfest wird sein, dass es an den zwei Tagen auch an unterschiedlichen Orten durchgeführt wird. So feiert die Jugend am Freitag mit Jugendkönigsschießen in Holzen, während das Schützenfest der "Großen" am Samstag in Herdringen gefeiert wird. "Prinzip ist, dass das Stadtschützenfest auch in den nächsten Jahren immer in verschiedenen Stadtteilen von Arnsberg gefeiert werden kann.

Den Aufwand für diese Feier will man bewusst so klein halten, dass jeder - auch der kleinste Schützenverein oder die kleinste Schützenbruderschaft in der Stadt in der Lage sein wird, das Stadtschützenfest im eigenen Dorf auszurichten. Holzen und Herdringen sehen sich für die Premiere im September dieses Jahres gut gerüstet.

Freibierfest in Herdringen und Holzen


Das Fest soll, so ist es in Herdringen schon lange Tradition an beiden Tagen als "Freibierfest" (Männer 20 Euro, Frauen 15 Euro Eintritt) gefeiert werden.

Mitfeiern dürfen und sollen möglichst alle Schützenbruderschaften und -vereine aus der Stadt. Aber auch Vereine, die zwar nicht Mitglied im Kreisschützenbund sind, aber in ihrer Satzung den Vereinsrichtlinien des BGBs folgen und ein schützenähnliches Fest (mit Königschießen) abhalten, sind bei der Feier aller Schützen gerne gesehen.

Über 20 Vereine sind schon gemeldet


Schon angemeldet sind über 20 Schützenvereine und -bruderschaften, und das Organisationsteam hofft, dass es noch mehr werden. Informationen zum geplanten Festablauf sind bereits unter der Homepage zum Stadtschützenfest einzusehen. Anmeldungen interessierter Verein sind unter "info@stadtschützenfest-arnsberg.de" möglich und erwünscht.

Hier geht´s zum ersten Stadt-Schützenfest
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.