Manche mögen´s heiß. Sugar!

Anzeige
Sugar. Manche mögen´s heiß! (Foto: Marita Gerwin)
Einen wahrlich heißen Abend bescherten uns Vera Guntermann als sexy Ukulelen-Spielerin Sugar, Ingo Tillmann als Saxofon-Spieler Joe, Detlev Brandt als Kontrabassist Jerry und die vielen spritzigen, pfiffigen Spieler auf der Freilichtbühne in Herdringen. Eine Premiere par ecxellence.

Jede Rolle - ein Genuss!
Choreographie, Regie, Musik, Gesang-
Das war Teamwork vom Feinsten!

"I wanna be loved by you" und "I´m through with love"- Weltberühmte Songs life gesungen. Das geht unter die Haut! Gänsehaut-Feeling pur.

Die Spieler in ihren faszinierenden Kostümen flirten, singen und tanzen auf der Bühne. Die Zuschauer erheben sich von ihren Plätzen. Sie sind begeistert und verneigen sich vor den talentierten Spielern. Ein Feuerwerk der guten Laune breitet sich aus. "Bravo! Super! Klasse! Echt stark!", ertönt es von den Rängen. Standig Ovation!

Die Story in aller Kürze:

Versetzen wir uns nach Chicago der 30er Jahre. Zwei Männer, ein Saxophonist und ein Kontrabassist, sind zur falschen Zeit am falschen Ort. Gamaschen-Columbo, Anführer einer Gangsterbande, hat seine Verräter ins Jenseits befördert. Das ist ärgerlich für die beiden arbeitslosen Musiker Joe und Jerry, denn sie haben unfreiwillig die Schießerei mitbekommen. Um nicht selbst von den Gewehrkugeln durchlöchert zu werden, versuchen sie den Gangstern zu entkommen. Die beiden Freunde flüchten aus Furcht und in Panik. Somit kommt es ihnen gerade recht, dass in einer Damenkapelle ein Saxophon und ein Kontrabass gebraucht werden. Hier könnte man Unterschlupf suchen. Doch zu allem Übel werden keine Männer sondern Frauen gesucht. Guter Rat ist teuer. Was tun?

Kurzerhand verkleiden sich die beiden Männer als Frauen und heuern bei der besagten Damenkapelle an. Dass die beiden unfreiwilligen "Damen" sich in der Mädelsband sehr schnell wohl fühlen, kann sich jeder denken. Das liegt zuletzt vor allem an Sugar, der sexy Ukulele-Spielerin. Somit ist auch klar, dass es nicht lange dauert, bis sich einer der beiden in sie verliebt. Aber damit nicht genug. Auch die andere "Dame" verliebt sich, aber in einen Millionär.

Das Musical "Sugar" auf der Freilichtbühne Herdringen: Ein Video der Lokalzeit Südwestfalen vom 17.07.2013 - WDR MEDIATHEK
www1.wdr.de

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokal...

http://www.freilichtbuehne-herdringen.de/cms/index...

http://www.derwesten.de/staedte/neheim-huesten/her...

Mein persönliches Fazit: Ein herausragendes Kulturereignis in der Stadt Arnsberg.
Spritzig, witzig, frech, kreativ, temperamentvoll. Besonders! Unbedingt anschauen!

"Bühne, Bretter, die die innere Welt verändern!"
(Manfred Hindrich - deutscher Philosoph)
0
2 Kommentare
15.538
Christoph Niersmann aus Hilden | 17.06.2013 | 07:17  
1.169
Dieter Steinberg aus Arnsberg-Neheim | 17.06.2013 | 08:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.