NICHTS, ALS DIE WAHRHEIT

Anzeige
Was ist schon die Wahrheit?
Selbst Pontius Pilatus wusste darauf keine Antwort und wusch seine Hände in Unschuld.
Der Rest ist bekannt.
Da der Mensch aber immer wieder die ewige „Wahrheit“ sucht, will er sich im Laufe seines Lebens wenigstens auf irgendeine gesicherte Erkenntniss verlassen können. Für diese Erkenntnis ist er sogar bereit ungesicherte Beweismittel in Kauf zu nehmen.
Und so trifft dieser Wahrheits-Sucher aus dem, was ihm bisher in seinem Leben widerfuhr, eine Auswahl, die ihm schlüssig erscheint als letzte Wahrheits-Begründung.
Aber gerade wegen dieser Art von Subjektivität, die so authentisch daher kommt, kann es keine absolute Wahrheit geben – allein schon der Wahrheit wegen.
Wer aber die vermeintliche Wahrheit anzweifelt, muß polemisieren, um die Authentizität der Erfahrung in Frage zu stellen. Nur so lassen sich Widersprüche aufdecken.
Denn soviele Wahrheiten lassen sich miteinander nicht vereinbaren, selbst dann nicht, wenn jede einzelne Wahrheit für sich allein bewahrt werden muss. Deswegen verlasse ich mich auf die Gewaltenteilung. Denn hier sucht das Gericht nach der beweisbaren Wahrheit.
Denn, das müssen auch Sie zugeben:
Welcher Mensch kann schon die ganze Wahrheit ertragen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.