"Schwanensee" will Arnsberg verzaubern

Anzeige
"Schwanensee" kann man am 19. Dezember im Sauerland-Theater Arnsberg erleben. (Foto: Veranstalter)

Poetischer, eleganter und zauberhafter als Peter Tschaikowskys "Schwanensee" kann ein klassisches Ballett eigentlich nicht sein. Getanzt von einem Spitzenensemble wie dem des russischen Staatstheaters verleiht es der Vorweihnachtszeit einen besonders festlichen Glanz. Den kann man am 19. Dezember im Sauerland-Theater Arnsberg erleben.

Arnsberg. Schließlich vereinigt sich die weltberühmte Musik des großen russischen Meisters mit den Bewegungen der Tänzer zu einer eigenen Sprache, die jeder unmittelbar versteht. Das Zusammenspiel von Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück fasziniert seit Generationen von Theaterbesuchern immer wieder aufs Neue.
Das 1877 uraufgeführte Tanzstück bestimmt seit jeher das Repertoire aller leistungsstarken klassischen Ballettensembles. Wer kennt nicht den Tanz der vier kleinen Schwäne oder die atemberaubenden Sprünge und innigen Pas de deux? Dieses Ballett wird besonders geprägt durch höchste Anforderungen an die tänzerische Perfektion und die emotionale Ausstrahlung der Solisten und die Präzision des Ensembles.

Dezember im Sauerland-Theater


Es ist das Märchen eines Prinzen, der sich in Odette verliebt, die von dem Zauberer Rotbart in einen weißen Schwan verwandelt wurde. Und diese Liebe wird auf die Probe gestellt. Lyrisches und Tragisches, Festliches und Intimes in dem stimmungsvollen Ambiente  der "weißen Bilder" am See im Kontrast zu den prachtvollen und farbenfrohen Kostümen am Königshof, versprechen einen abwechslungsreichen festlichen Abend.
Die Choreografen dieser Inszenierung Marius Petipa, Lew Iwanow und Vladimir Burmeister zählen seit vielen Jahren zu den versiertesten Meistern ihres Fachs und pflegen die Traditionen des am Bolschoi-Theater entwickelten russischen Spitzenballetts, das sich in aller Welt großer Beliebtheit erfreut.
Zahlreiche Ensemblemitglieder konnten bei nationalen wie internationalen Wettbewerben erste Preise erringen.

Tickets


Das Gastspiel des russischen Staatstheaters beginnt am Montag, 19. Dezember, um 19 Uhr.
Karten für den Abend im Sauerland-Theater am Feauxweg gibt es im Stadtbüro Arnsberg unter Tel. 02932/2011143 und in allen Eventim-Vorverkaufsstellen.
Aufführungsdauer: Etwa zwei Stunden inklusive Pause.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.