Seepark Möhnesee eröffnet am 28. Juli

Anzeige
Die Seetreppe am Seepark (Foto: Luftbilder im Kreis Soest)

Der neue „Star“ am Möhnesee ist der Seepark: Mitten in den NRW-Sommerferien, am 28. Juli, feiert die Gemeinde Möhnesee die Eröffnung des neu entstandenen Freizeit- und Erholungsgeländes am Ufer des „Westfälischen Meeres“. Unter dem Motto „FeierAbend am See! Regional(e) eingedeckt! Seid dabei!“ erleben die Besucher unterhaltsame Stunden.

Möhnesee. Entlang der Strandpromenade flanieren, auf den Rasentreppen und Liegewiesen träumen, Ball spielen, skaten oder auf dem neuen Gesundheitsparcours ein paar Trainingseinheiten absolvieren – so vielfältig sind die Möglichkeiten im neuen Seepark. Vor allem aber erfreuen sich die Gäste am wieder frei gegebenen Blick auf den See. In einer Fotobox entstehen am Tag der Einweihung schöne Erinnerungsbilder.
Auf dem Weg von der Idee bis zur Fertigstellung galt es viele Schritte zu durchlaufen. Auf der Seebühne erzählen Bürgermeister Hans Dicke sowie Unterstützer und Förderer der Regionale-Projekte von der Entstehung des Seeparks, dem ebenfalls umgestalteten Pankratiusplatz in Körbecke, vom Gesundheitsparcours entlang des Möhnesees, der Illuminierung und der barrierefreien Rampe der Staumauer sowie der Aussichtsbalkone mit Informationstafeln entlang der Naturpromenade der Hevehalbinsel.

Spielmannszüge greifen zu Instrumenten


Im Anschluss greift die Ausbildungsgemeinschaft der Spielmannszüge am Möhnesee zu den Instrumenten: Der Nachwuchs des Tambourcorps Brüllingsen, der Spielmannszüge Hewingsen, Körbecke und Völlinghausen sowie des Tambourkorps Stockum präsentiert vor grandioser See-Kulisse ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Mit einem Strauß beschwingter Melodien unterhält auf der Seebühne außerdem die Blaskapelle Möhnesee-Völlinghausen.

Echte "Westfälische Brotzeit"


Eine echte „Westfälische Brotzeit“ schmeckt in frischer Seeluft besonders gut: Herzhaftes vom Lande tischen der von Bewohnern des Ortsteils Völlinghausen betriebene DorV-Laden und Mitarbeiter der Gemeinde Möhnesee auf. Duftende Waffeln genießen Gäste am Stand des Eishockeyvereins Soester EG „Die Bördeindianer“. Den Getränkeausschank übernimmt die Gemeinschaft der musizierenden Vereine von Möhnesee-Körbecke. Für Kinder steht eine Hüpfburg bereit. Der Erlös aus den Verkaufsaktionen kommt direkt den jeweiligen Vereinen zugute.

Schnuppersegeln mit dem ADAC


Der Ranger des Landesbetriebes Wald und Holz NRW bietet eine Wanderung zum Möhnesee-Turm an. Von der Aussichtsplattform in 38 Metern Höhe schauen Wanderer zu, wie die Sonne im „Westfälischen Meer“ versinkt. Start der Tour ist um 20 Uhr. Unterwegs erklärt der Experte die besondere Landschaft am Möhnesee und im Arnsberger Wald.
Ein maritimes Abenteuer erleben Besucher ab sieben Jahren beim Schnuppersegeln des ADAC ab 14 Uhr. Treffpunkt ist die ADAC-Yachtschule. Kinder dürfen nur in Begleitung Erwachsener oder mit Erlaubnis der Eltern segeln. Beim Entenangeln gilt es, Geschicklichkeit zu beweisen, und der Automobilclub lädt Kinder zur Fahrschule ein.
Wer Lust hat, bringt eine Picknick-Decke mit und genießt den Abend ganz unkonventionell im grünen Gras. Den Besuchern stehen aber auch Bierzeltgarnituren und Stühle zur Verfügung.
Los geht es am 28. Juli um 17.30 Uhr an der Seebühne. Die Veranstaltung dauert bis etwa 22 Uhr. Der Eintritt ist frei.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.