Unnaer Ahnenforscher als Mönche in Arnsberg

Anzeige
Georg Eich, Elmar Wichterich und Georg Palmüller "stilecht" in Mönchskutten im Stadtarchiv Arnsberg im Kloster Wedinghausen.
Arnsberg: Stadtarchiv | Stilecht in Mönchskutten gehüllt, präsentierten Georg Eich, Elmar Wichterich und Georg Palmüller vom Ahnenforscher Stammtisch Unna den vielen Besucherinnen und Besuchern des „Tages der offenen Tür“ des Stadt- und Landständearchivs im Kloster Wedinghausen in Arnsberg am Sonntag das faszinierende Hobby der Suche nach den eigenen Vorfahren.

Der große Blickfang war dabei die 15 Meter lange Riesen-Ahnentafel von Georg Eich, die er immer wieder auf einem langen Tisch ausrollen und erläutern musste. Georg Palmüller zeigte derweil die Möglichkeiten der Recherche nach den Ahnen mit Hilfe des Internets, in dem er verschiedenste familiengeschichtliche Datenbanken anzapfte und so für Begeisterung bei den Interessierten sorgte.

Elmar Wichterich vom Ahnenforscher Stammtisch konnte eine neue Verwandtschaft mit einer Besucherin feiern, die ihre Ahnen in seiner großformatigen Ahnentafel wiederfand. Ein freudiges Ereignis für beide, die sich nun über ihre Familiengeschichte austauschen werden

Die drei „Mönche“ vom Ahnenforscher Stammtisch Unna freuten sich nach über sechs Stunden zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Stadt- und Landständearchivs Arnsberg über einen äußerst erfolgreichen Tag mit vielen interessierten Besucherinnen und Besuchern. Froh waren sie aber auch darüber, dass sie sich nach vielen Stunden bei heißen 30 Grad um 18.00 Uhr ihrer dicken Kutten entledigen konnten.

Informationen über den Ahnenforscher Stammtisch Unna unter: www.ahnenforscherstammtisch.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.