Volksbank AltstadtDinner - die Kunst zu Speisen...

Anzeige
1
Gastronomen, Sponsoren und "Macher" des 2. Volksbank AltlstadtDinners laden zu kulinarischen und kulturellen Köstlichkeiten am 1. August ein. Foto: Albrecht
Arnsberg: Arnsberg |

Arnsberg. Vor dem Versuch im Jahre 2014 war man noch recht unsicher und zweifelte schon allein aufgrund des Wetters am Erfolg: Dann schien plötzlich die Sonne und machte den Weg frei für ein besonders Event, das Arnsberg nicht alle Tage geboten bekommt.

Alle Zweifel sind jetzt in den Schatten gestellt - für Samstag, 1. August, ist auf dem Steinweg/Alter Markt in Arnsberg eine Fortsetzung verabredet: Alle freuen sich nun auf das 2. „Volksbank AltstadtDinner“.

In Sachen Gastronomie gut aufgestellt


„Arnsberg ist in Sachen Gastronomie wieder gut aufgestellt“, befand Heinz Hahn, Vorsitzender des Verkehrsvereins Arnsberg bei der Vorstellung des Konzeptes für den 1. August. Über viel Lob für die erste Ausgabe des Volksbank AltstadtDinners habe man sich 2014 bereits freuen können.

In enger Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Arnsberg arbeite man nun für den 1. August daran, den Gästen des 2. AltstadtDinners wieder einen unvergesslichen Abend zu bereiten. „Dazu lassen die Speisekarten aus der heimischen Gastronomie nur Gutes erwarten“, so Hahn weiter.

Speisekarten lassen Gutes erwarten


Dass es überhaupt so weit kommt, das verdankt man den Sponsoren, der Fa. Gebro Herwig Haustechnik GmbH sowie der Volksbank Sauerland. „Wir sind stolz, dass die Veranstaltung unseren Namen getragen hat“, sagte Thomas Vielhaber von der Volksbank Sauerland. Man verstehe sich als Bank in der Region, mit den Kunden machen man gerne gute Geschäfte feiere auch gerne zusammen.

Dem steht zum Volksbank AltstadtDinner eigentlich nichts im Wege. „Wir wollen die gute Stimmung des Arnsberger Kunstsommers nutzen“, so beschrieb Karin Hahn, Geschäftsführerin beim Verkehrsverein Arnsberg ihre Erwartungen. Der Kunstsommer 2015 wird nur einen Tag vor dem Dinner eröffnet. Am 31. Juli heißt es „Start frei!“ für eine Menge Kunst und Kultur im Stadtteil.

Kunst und Kultur im Stadtteil


Zum Volksbank AltstadtDinner 2015 setzt man auf die bewährte Unterstützung durch die Fa. „Top Event“. Die habe schon im letzten Jahr viel Erfahrung und Flexibilität unter Beweis gestellt. Feine Tischdeko, ansprechendes Geschirr hätten geholfen, so Annette Baumeister vom Verkehrsverein, für ein besonderes Ambiente auf der Festmeile zu sorgen.

Für den Zeitraum von 17 bis 23 Uhr werden auf dem Steinweg/Alter Markt im Stadtteil Arnsberg wieder 100 Bierzelttische und 200 Sitzbänke aufgestellt. Das schafft Sitzplätze für rund 800 Besucher in der Altstadt. Stehttische sollen zusätzlich die Möglichkeit zum Verweilen vor Ort bieten.

Sitzplätze für 800 Gäste


Der Rückblick auf 2014 fällt bei den beteiligten Gastronomen ausschließlich positiv aus. „Das war 2014 eine Superstimmung in der Stadt“, erinnert sich Christoph Menge vom Hotel Menge in Arnsberg. Und auch Marina Benfer vom Ratskeller am Alten Markt lobt die „grandiose Stimmung“. „Das habe ich selten so in Arnsberg erlebt“, so die Gastronomin.

Die „Kunst zu Speisen“ wird vom Kulturbüro der Stadt Arnsberg befördert. Es gebe zwar keine große Bühne, so Kirsten Minkel, aber an verschiedenen Plätzen der langen Tafel seien Musiker eingeladen, sich - ganz nach dem Kunstsommer-Motto - Raum zu nehmen. Neben der Musik gibt es dann noch eine spezielle Lichtinstallation, die von Tom Ludwig („Onetronic“) komponiert und mit Leuchten der Fa. Trilux unterstützt wird.

Viel los im Stadtteil...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.