15 Arnsberger Feuerwehr-Einsatzkräfte beginnen ihre Grundausbildung

Anzeige
Arnsberg: Arnsberg |

Neheim. An dem diesjährigen Truppmann 1-Lehrgang, welcher den Beginn der Feuerwehr-Grundausbildung darstellt, nahmen in der Zeit vom 13. April bis zum 09. Mai insgesamt 15 Feuerwehrangehörige aus dem Stadtgebiet Arnsberg erfolgreich teil - darunter auch ein Angehöriger der Feuerwehr Sundern und drei Frauen. Zahlreiche Lehrgangs-Teilnehmer waren zuvor aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen worden. Dies bestätigt die Bedeutung einer kontinuierlichen Jugendarbeit für die Aufrechterhaltung einer leistungsfähigen Feuerwehr.

Die angehenden Feuerwehrfrauen und -männer lernten vor allem die Umsetzung der Feuerwehrdienstvorschrift 1, die die Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst regelt. In diesem Rahmen wurden folgende Ausbildungsthemen behandelt:
• Rechtsgrundlagen
• Kenntnisse und Fertigkeiten über Feuerwehrleine, Mehrzweckleine und Knoten und Stiche
• Handhabung und Besteigen von Leitern
• Fahrzeug- und Gerätekunde
• Löschlehre und Brandlehre
• UVV, Brandsicherheitswachdienst/Brandmeldeanlagen
• Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft/ Hygiene
• Einführung in die Psycho-Soziale-Unterstützung
• Armaturen, Schlauchkunde, Löschgeräte
• Grundtätigkeiten im Löscheinsatz und Einsatzdurchführung

Insgesamt wurden von den Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmern 34 Stunden theoretische und 31 Stunden praktische Ausbildung sowie acht Doppelstunden Erste Hilfe-Ausbildung absolviert.

Die theoretische Ausbildung sowie ein Teil der praktischen Ausbildung fanden an der Feuerwache in Neheim statt. Die Einsatzübungen wurden am Neheimer Rathaus durchgeführt. Eine praktische Prüfung wurde am 09. Mai durch den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Martin Känzler und drei weitere Führungskräfte der Feuerwehr der Stadt Arnsberg abgenommen. Der stellvertretende Kreisbrandmeister des Hochsauerlandkreises Werner Franke leitete die schriftliche Prüfung, die am selben Tage durchgeführt wurde. Alle Lehrgangsteilnehmer haben die Prüfungen bestanden. Lehrgangsbeste wurden Kevin Seidel (Feuerwehr Sundern-Stemel), Timo Meinert (Löschgruppe Niedereimer), Thorsten Peithner (Löschgruppe Voßwinkel) und Andreas Gleie (Löschzug Arnsberg).

Lehrgangsleiter Brandoberinspektor Sascha Ricke und Brandoberinspektor Reiner Schulze vom Basislöschzug 1 aus Neheim gratulierte den 15 Wehrleuten zu ihren bestandenen Prüfungen. Diesen Glückwünschen schloss sich das 15-köpfige Ausbilderteam und die Riege der Prüfer an. Für eine hervorragende Verpflegung sorgte wieder das Küchenteam um Helga Jochheim, Christina Ricke und Sonja Knobloch.

Allen Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmern gilt an dieser Stelle zur bestandenen Prüfung ein herzlicher Glückwunsch und allen mitwirkenden Helferinnen und Helfern ein besonderer Dank für dieses ehrenamtliche Engagement!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.