Arnsberger Feuerwehr erhält zwei neue Drehleitern

Anzeige
  Arnsberg: Campus Stadtwerke Arnsberg |

Fahrzeuge im Wert von rund 1 Million Euro übergeben

Arnsberg. Die Arnsberger Feuerwehr hat am Nachmittag des 14. Oktober gleich zwei flammneue Drehleitern in Dienst gestellt. Bürgermeister Hans-Josef Vogel übergab die beiden hochmodernen Rettungsfahrzeuge im Rahmen einer Feierstunde auf dem Vorplatz des neuen Campus der Arnsberger Stadtwerke im Niedereimerfeld an Wehrführer Bernd Löhr. Ebenso wie die Vorgängerfahrzeuge wird eine der beiden Drehleitern künftig von der Feuerwache Neheim aus ihren Dienst versehen, die andere wird an der Wache in Alt-Arnsberg stationiert.

Die parallele Beschaffung von gleich zwei neuen Drehleitern war erforderlich geworden, da das Vorgängerfahrzeug aus Arnsberg mit seinem Baujahr 1988 planmäßig zur Erneuerung anstand. Die 10 Jahre jüngere Drehleiter aus Neheim hingegen musste auf Grund mehrerer technischer Defekte und einer nicht mehr wirtschaftlich durchführbaren Reparatur neu beschafft werden.

Die Ausschreibung der beiden Fahrzeuge erfolgte im Januar 2016. Ausgeliefert wurden sie bereits am 05. September. Bei den Neuanschaffungen handelt es sich um sogenannte Vorführfahrzeuge, weswegen ihre Indienststellung innerhalb einer relativ kurzen Zeitspanne realisiert werden konnte.

Bürgermeister Vogel: „Einen solchen Tag gibt es in Arnsberg wohl nur einmal.“

Bürgermeister Vogel unterstrich im Rahmen der Fahrzeugübergabe die Bedeutung dieses Tages mit den Worten: „Einen solchen Tag gibt es in Arnsberg wohl nur einmal.“ und hob damit die Dimension dieser Investition hervor. Mit den modernsten Drehleitern im Hochsauerlandkreis werde ein wichtiger Beitrag für die Sicherheit aller Arnsbergerinnen und Arnsberger geleistet. Er dankte allen, die aktiv an der Beschaffung der Fahrzeuge beteiligt waren und allen Feuerwehrangehörigen, die sich dauerhaft und verlässlich in den ehrenamtlichen Dienst am Nächsten stellen.

Wehrführer Löhr dankte seinerseits der Stadt Arnsberg und den zuständigen politischen Gremien für eine partnerschaftliche und sehr gute Zusammenarbeit bei der Durchführung dieser außergewöhnlichen Beschaffung trotz der bekanntermaßen angespannten Haushaltslage der Kommune. Sein Dank erstreckte sich auch auf das Beschaffer-Team Klaus Löhr und Thorsten Götze, das maßgeblich für die schnelle und erfolgreiche Durchführung dieser Maßnahme verantwortlich zeichnete. Er wünschte allen Einsatzkräften, die die neuen Rettungsgeräte einsetzen, stets eine sichere und gesunde Wiederkehr aus allen Einsätzen.

Neuer Feuerwehr-Seelsorger spendet Segen

Der neue Feuerwehr-Seelsorger der Arnsberger Feuerwehr, Pfarrer Johannes Böhnke von der evangelischen Kirchengemeinde in Arnsberg, spendete abschließend nach einem gemeinsamen Gebet den Segen für die neuen Fahrzeuge und hob dabei hervor, dass der Feuerwehrdienst stets auch Zeugnis dafür ablege, dass das Leben mehr sei, als immer nur an sich selbst zu denken. Er wünschte sich, dass auch andere Arnsbergerinnen und Arnsberger dies erkennen und künftig vielleicht selbst aktiv als Feuerwehrangehörige ihren eigenen Beitrag zu diesem Ehren-Dienst an der Allgemeinheit leisten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.