Der Löschzug Arnsberg sucht Verstärkung

Anzeige
Die Projekt-Verantwortlichen Rolf Hesse und Patrick Beule mit ihren Kameraden José Antonio Martin Delgado und Carlos Borges vom Löschzug Arnsberg mit einem der Veranstaltungsplakate.
Arnsberg: Gerätehaus Arnsberg |

Arnsberg. Mit dem Slogan „Stell dir vor, es brennt und keiner kommt. Keine Ausreden! – Mitmachen!“ startet der Feuerwehr-Löschzug Arnsberg die zweite Auflage seiner Aktion zur Mitgliederwerbung.

Das Projekt-Team veranstaltet am Dienstag, den 10.11.2015 um 19:00 Uhr in ihrem Gerätehaus an der Ruhrstraße 74 wieder einen Informationsabend für interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger des Ortsteils Alt-Arnsberg. Bereits im August 2014 hatte ein solcher Info-Abend dem Löschzug drei neue Einsatzkräfte beschert. Die Arnsberger Blauröcke werden an diesem Abend interessierten Männern und Frauen die vielfältigen und interessanten Aufgaben der Feuerwehr vorstellen und möchten dadurch das Interesse der Anwesenden an der ehrenamtlichen Mitarbeit im Brandschutz wecken.

Frauen und Menschen mit Zuwanderungsgeschichte besonders willkommen

Hierzu Arnsbergs Leitender Löschzugführer Stefan Beule: „Der Löschzug Arnsberg hat im Jahr 2014 erstmals erfolgreich neue Wege zur Mitgliedergewinnung beschritten. Wir wenden uns an alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 18 Jahre, die Spaß an einer sinnvollen Freizeitgestaltung mit technischem Hintergrund haben, und laden sie ein, unseren Informationsabend zu besuchen. Dabei sind uns Frauen und Menschen mit Zuwanderungsgeschichte auch besonders willkommen, denn unser Team soll noch vielfältiger werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir bei einigen Besucherinnen und Besuchern das Interesse an dem spannenden und abwechslungsreichen Ehrenamt im Brandschutz wecken könnten.“

Die Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr ist kostenlos. Außerdem erhalten die Feuerwehrangehörigen -ebenfalls kostenlos- eine moderne Schutzausrüstung und eine fundierte Ausbildung, um ihre künftigen Aufgaben erfüllen zu können. Diese Ausbildung, zu der neben feuerwehrtechnischen Qualifikationen auch eine komplette Erste Hilfe-Ausbildung gehört, ist nicht nur im Bereich der Feuerwehr, sondern auch im privaten Umfeld von großem Nutzen. Interessenten müssen körperlich für den Feuerwehrdienst tauglich sein.

Die Verantwortlichen des Löschzugs Arnsberg hoffen auf eine rege Beteiligung an dem Informations-Abend von Seiten der Arnsberger Bevölkerung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.