Feuerwehr im Einsatz: Bewohner kommt mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Anzeige
Kräfte der Feuerwehr Arnsberg waren am Montagmorgen in einer Wohnung "Zu den Werkstätten" im Einsatz. Fotos: Albrecht
Arnsberg: Arnsberg |

Arnsberg. Die Woche der Feuerwehr Arnsberg startet am Montagmorgen mit einem Einsatz in Arnsberg. Die Leitstelle der Feuerwehr hatte einen Zimmerbrand in einer Wohnung in der Straße "Zu den Werkstätten" gemeldet.

Kräfte der Hauptwachen Neheim und Arnsberg sowie vom Löschzug Arnsberg waren zur Einsatzstelle in unmittelbarer Bahnhofsnähe geeilt. Löschen mussten die Wehrleute allerdings nicht mehr viel: Sie brachten ein elektrisches Gerät zu Drehen von Zigaretten aus der verqualmten Wohnung auf den Balkon.

Technischer Defekt offensichtlich Ursache


Offensichtlich hatte das Gerät über Nacht durch einen technischen Defekt Feuer gefangen. Der einzige Bewohner der Wohnung - so Einsatzleiter Michael Wedeking - sei wohl durch den Qualm im Zimmer wach geworden. Er hatte vor dem Verlassen der Wohnung noch schnell alle Fenster geöffnet.

Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus


Der mitalarmierte Rettungsdienst brachte den Mann mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenkaus. An der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus entstand außer dem Qualmschaden, kein weiterer Sachschaden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.434
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 18.05.2015 | 11:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.