Glosse: Autos, Stau und Baustelle

Anzeige
Frank Albrecht
Neheim-Hüsten: Neheimer Markt |

Wer es am letzten Mittwochnachmittag gewagt hat, sein Auto von A nach B bewegen zu wollen kann ein Lied davon singen: In Neheim gab´s mal wieder den absoluten Verkehrsinfarkt - aber so richtig, liebe Leserinnen und Leser! Da drängt sich einem doch die Frage auf: Wieviel Baustellen verträgt eigentlich eine Stadt wie Arnsberg?

Nein, es war kein Ende eines Bundesligaspiels oder die Anreise zu einem kostenlosen Freibierfest - es war schlicht und einfach der ganz normale Wahnsinn. Als wäre man zu bestimmten Zeiten in Neheim nicht schon von den Arbeiten auf der B 7 gebeutelt, wurde auf der Autobahn auch noch eine ganze Spur gesperrt.

Eine ganze Spur gesperrt


Warum, wieso und weshalb - wird sich wie immer nicht mehr ergründen lassen, aber von Moosfelde nach Bergheim dauerte es wohl so seine 45 Minuten. Das ist eindeutig zu viel - an Zeit und an Baustellen!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.