Glosse: Fußball macht enthaltsam

Anzeige
Frank Albrecht
Neheim: Neheim |

Ehefrauen, die sich über den mit dem Start der Bundesliga und dem Fußball überhaupt gestiegenen Alkoholkonsum ihrer Männer beklagen, muss ich jetzt aber mal ins Gewissen reden: Fußball macht eher enthaltsam, liebe Leserinnen und Leser. Zumindest, wenn es nicht so läuft für die eigene Mannschaft.

So sitze ich also gebannt vor dem Fernseher - die gekühlte Flasche Bier schon längst im Kühlschrank. Und welcher Mannschaft Sie im Moment (oder auch auf Dauer) ihre Liebe geschenkt haben, dauert es schon mal bis zum ersten Schluck. Denn: Vor einem Törchen der eigenen Mannschaft rühr´ ich kein Bier an!

Kein Bier vor dem ersten Tor!


Schön blöd, mögen Sie sagen. Aber es ist schon ein wenig Aberglaube dabei. Und egal ob mit unrasiertem Gesicht, oder speziellen Trikots und was weiß ich nicht noch alles - jeder hat da doch so sein eigenes spezielles Ritual... Prost!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.