"Ihr hört von uns!"

Anzeige
Obwohl er die Sprache verstand, aber durch die „Aphasie“ sich nicht verständigen konnte, lauschte er dem Klang der Sprache:
Wie auf Zehenspitzen kam Frank, sein Schwiegersohn, in das Krankenzimmer.
Kurzer Auftritt und schneller Abgang, dachte er, der Schwiegervater.
Er beobachtete seinen Schwiegersohn aufmerksamer als je zuvor.
Aus den Augenwinkeln sah er, wie brutal Frank in die Welt blickte. Die Dominanz eines Eroberers.
Frank warf ein Gemurmel von eisiger Kälte in den Raum. Dabei belauerte er seinen Schwiegervater, der „stumm“ war.
Frank steckte die Hände in die Taschen und stand nur herum.
Unwirsch kanzelte Frank seine Familie ab. Und von oben herab, als ritte ihn ein Teufel, sagte er hochmütig:
„Der ist ja nicht geschäftstüchtig!“
Dann ging er zum Fenster und telefonierte. Er war völlig von sich überzeugt.
Frank wandte sich um und sprach mit einem kühl-technokratischen Tonfall:
„Ihr hört von uns!“
Oft, wenn der Schwiegervater an den Ablauf dieses Besuches zurückdachte, überkam ihn ein „Ekel“.
Aber aus seiner „Stummheit“ heraus entwickelte er sich zu einem Wachhund, der niemals vergisst.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.