Integrationsprojekt der Arnsberger Feuerwehr mit weiterer Auszeichnung

Anzeige
Fulda: Deutsches Feuerwehr-Museum |

Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber für Projekt-Initiator Peter Krämer

Arnsberg/Fulda. Am 27. Februar erfuhr das Integrations-Projekt der Feuerwehr der Stadt Arnsberg eine weitere Auszeichnung, diesmal durch den Deutschen Feuerwehrverband (DFV). Im Rahmen der zentralen Ehrungsveranstaltung des Verbandes erhielt Projekt-Initiator Peter Krämer im Deutschen Feuerwehr-Museum in Fulda das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber für seine Bemühungen um den interkulturellen Dialog zwischen den Arnsberger Brandschützern und den Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in der Ruhr-Stadt. Seit Februar 2011 ist es das Ziel dieses Projekts, das gegenseitige Verständnis zwischen Feuerwehr und den Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zu fördern und dadurch die Feuerwehr weiter in der Gesellschaft zu verankern.

Die nachfolgende Laudatio, die DFV-Vizepräsident Hermann Schreck anlässlich der Verleihung des Feuerwehr-Ehrenkreuzes verlas, verdeutlicht die Grundlage für die Auszeichnung des Arnsberger Projekts:

„Damit Integration dauerhaft gelingt, müssen wir sie aktiv fördern und unterstützen“ – das erklärte der Deutsche Feuerwehrverband zu Beginn seiner Integrationsprojekte. Peter Krämer ist einer der Motoren der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in die Feuerwehr. Auf regionaler und überregionaler wie auf nationaler Ebene bringt er sich in Workshops und Konferenzen ein und teilt seine langjährigen Erfahrungen. Herausragendes Ergebnis seiner Arbeit ist das Einsatz-Wörterbuch - eine mehrsprachige Hilfe für Einsatzleiter, die auch den Bundesminister des Innern begeisterte.

Arnsberger Wehr will in diesem Jahr verstärkt bei Migranten-Organisationen üben

Getragen von dieser Auszeichnung wird das Integrations-Projekt auch künftig fortgeführt. In diesem Jahr plant die Arnsberger Feuerwehr beispielsweise verstärkt Übungen in und an Objekten der Migranten-Selbstorganisationen sowie an den Asylunterkünften im Stadtgebiet. Hierdurch soll das Verständnis für das Vorgehen der Brandschützer im Einsatz gefördert werden, um im Ernstfall ein möglichst reibungsloses und effektives Miteinander zwischen Feuerwehr und Migranten gewährleisten zu können. Die Arnsberger Wehr wird im Vorfeld der Übungen rechtzeitig Kontakt mit den jeweiligen Gruppierungen aufnehmen.

Hintergrund:

„In Würdigung hervorragender Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens“ verleiht der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, Silber und Bronze an Feuerwehrangehörige, die sich im Feuerwehreinsatz oder durch weitere herausragende Leistungen ausgezeichnet haben. Beim Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber kann jährlich auf 1.000 Aktive der Feuerwehr ein Ehrenkreuz verliehen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.