Kennst du den Weg nach Weihnachten?

Anzeige

13. Dezember

Ganz weit oben in der Tannenspitze hing ein Kobel. Der Jäger erklärte Klara, dass man das Haus des Eichhörnchens so nenne. Beide warteten gespannt auf die nächste Ladung Nüsse, aber es kam nichts mehr geflogen. Dafür schaute eine winzige Schnauze aus dem Loch heraus gefolgt von kleinen, braunen Vorderfüßchen und einem wunderschönen buschigen Schwanz. Das Eichhörnchen bewegte sich mit flinken Sprüngen immer näher und näher auf sie zu. „Komm zu uns!", rief Klara dem Eichhörnchen zu, „wir sind auf der Suche nach Weihnachten. Du kannst uns begleiten." Schnell hüpfte das Eichhörnchen auf das Geweih des Elchs und verdrängte ein wenig die Eule. Nun saßen rechts auf dem Geweih das Eichhörnchen und links die Eule. Aber warum hatte das Eichhörnchen sie eigentlich mit Nüssen beworfen? Da erklärte ihr der Jäger, dass Eichhörnchen manchmal ihren Kobel reinigen und alle alten Nüsse hinaus werfen. „Diesmal hatte es eben uns getroffen", sagte der Jäger lachend. Wer ihnen wohl als nächstes begegnen würde?

Copyright: 2014 Anne Link, Klara Scheller
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.