Patricia Reinsch aus Oeventrop fährt erneut nach Namibia

Anzeige

Für ein neues Schulprojekt werden noch Spenden gesammelt

Bereits vom 05. September 2013 bis 25. August 2014, hatte Patricia Reinsch in einem freiwilligen Jahr in Katima Mulilo, im Nord-Osten von Namibia, bei der „Namibian Red Cross Society“ gearbeitet.

Gesteuert wurden die Einsätze von dem örtlichen Büro des Roten Kreuzes. Neben Ihren Aufgaben Jugendarbeit, erste Hilfe und Aids-Vorsorge, hatte Sie auch dank der Spenden von Sponsoren, u.a. der Erlös der 72 Stunden-Aktion von der KJG Oeventrop im Sommer 2013 schon eigene Projekte verwirklichen können. Unter dem Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ wurden Ziegen gekauft und an bedürftige Familien verschenkt, die dann lernten die Tiere selber aufzuziehen um Milch und Fleisch selbst zu nutzen oder zu verkaufen. Die Ausstattung der Familien mit Gartenequipments um in Ihrem Garten anbauen und die Ernten selbst zu nutzen oder zu verkaufen, waren weitere Hilfen zur Selbsthilfe. Gründung einer Mädchenmannschaft, die jetzt wöchentlich trainiert und das Campen mit 70 Kindern, wobei Erste-Hilfe-Kurse durchgeführt wurden, gehörten zu den schönen Seiten des freiwilligen Jahres. Wichtigste Aufgabe war die Distribution, also austeilen von Decken, Eimern, Moskitonetzen, Nahrungsmittel, Hygiene Pakete usw., sowie der Aufbau von Notunterkünften in überschwemmten Dörfern.

Wir bauen eine Brücke nach Namibia..
…und teilen unser Glück mit den Menschen dort.

In den Semesterferien vom 12. Februar bis 30. März, möchte Patricia Reinsch erneut die Arbeit von „Namibian Red Cross Society“ unterstützen und ein Schulprojekt auf die Beine stellen, bei dem die Schulkinder der Dorfschulen unterstützt werden. Dort, in Katima Mulilo und um die Stadt herum, wo die Dörfer sind, gibt es nach der Regenzeit oft starke Überschwemmungen durch den Zambezi River, wo viele Menschen ihre Dörfer verlassen müssen. Oft ist der Weg zur weit entfernten Schule abgeschnitten, sodass die Kinder in den Zelten an der Schule schlafen müssen um überhaupt eine Chance auf Bildung zu haben. Die Zelte sind alt und kaputt und es schlafen zu viele Kinder in einem Zelt. An vielen Schulen fehlt es zudem an richtigen sanitären Anlagen. Dieses Projekt wird vom Roten Kreuz in Katima unterstützt, indem Sie gemeinsam durch die Dörfer fahren und bei der Beschaffung der Utensilien helfen. Was jetzt nur noch fehlt, sind Spenden. Jede kleine Spende zählt und kann schon viel verändern. Wenn jeder Leser nur 1 Euro spenden würde, wäre das Ausmaß unglaublich. Werden Sie Teil des Projektes und informieren Sie sich in der Zeit vom 12. Februar bis 30. März über den Fortschritt auf Patricias Blog: www.patriciagoestonamibia.wordpress.com

Spenden können Sie auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Patricia Reinsch
Kontonr.: 22373000
BLZ.: 464 622 71
BIC.: GENODEM1ANO
IBAN.; DE24 4646 22710022 3730 00
Zweck: Namibia

Danke für Ihre Unterstützung!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.