St. Norbertus-Schule: (Garten-)Hausbau als Schulprojekt

Anzeige
Schülerinnen und Schüler der St. Norbertus-Grundschule schoben jetzt das Gartenhaus-Projekt in den Bürgergärten mit an. Fotos: Albrecht
Arnsberg: Arnsberg |

Arnsberg. Das können ganz viele Grundschüler nicht von sich behaupten: Dass sie nämlich beim Bau eines Hauses mitgeholfen haben! Auch wenn es nur ein verhältnismäßig kleines Gartenhaus war - aber auf den Inhalt der Aktion ist es angekommen.

Nach Monaten der Entstehung des so genannten dritten Gartenhäuschens in den Arnsberger Bürgergärten hatte der Förderverein Bürgergärten Arnsberg jetzt zur Übergabe geblasen. Richtig schönes Sommerwetter hatte man sich ausgesucht, mit den Schulkindern, den Initiatorinnen und vor allem den Sponsoren die Übergabe zu feiern.

Sponsoren und Helfer eingeladen


Lehrer Christoph Gros, der mit den Kindern genau dieses Projekt durchgeführt hat, erklärt: „Die Schüler sollten bei diesem Projekt vor allem die verschiedenen beteiligten Gewerke kennen lernen“, so Gros. Und so kam es dann auch: Über den Zeitraum des Projektes, der den Kindern acht Projekttage außerhalb der Schule und in den Bürgergärten beschert hat, war man nicht nur am Gartenhaus in Aktion.

Vom Schreiner, über den Glaser bis hin zum Schmied in Arnsberg, der die Nägel für die Fachwerkkonstruktion hergestellt hat, gab´s für die St. Norbertus-Schüler einiges zu sehen. Angefangen hat das Projekt mit dem Nachwuchs aus der „Dino-Klasse“ in der 3a - vollendet wurde es in der 4a. „Bei den Kindern hat es über den gesamten Zeitraum eine permanente Identifikation mit dem Haus gegeben“, bestätigt Gros.

Permanente Identifikation mit dem Haus


Kein Wunder, hatte man doch einst das 3. Haus der Bürgergärten ganz in der Nachbarschaft aufgefunden und in Sicherheit gebracht. Das Haus war abgetragen worden, und alle Steine waren in der Norbertus-Schule gelabert worden.

Insgesamt 17 Kinder hätten über Wochen und Monate eine tolle Motivation gezeigt und die Aktionstage an der Schule geliebt, so Gros. Im Zuge der Übergabe lobte der stellvertretende Arnsberger Bürgermeister Ewald Hille: „Euer Engagement war nicht umsonst!“ Das Projekt der Schule sei eines der ersten, dass in Arnsberg attraktive Punkte schaffe, an denen Bürger selber Anteil hatten.

"Euer Engagement war nicht umsonst!"


Auch Uwe Schmidtke vom Förderverein Bürgergärten sieht das Ziel erreicht: „Die Kinder haben gelernt, dass sie gemeinsam etwas bewegen können.“ Maria, Pia und Natalie von der Norbertus-Schule haben ein tolles Gefühl, wenn sie das Haus sehen. „Das haben wir gebaut“, erzählen sie stolz. „Und ich denk´ auch an die Schulstunden in den Bürgergärten, an denen wir nicht lernen mussten“, lacht Natalie.

Gefeiert wurde noch lange mit den Handwerkern, den Handballern des TV Arnsberg und allen Helfern...

Übrigens: Das Gartenhäuschen steht den Schülerinnen und Schülern der St. Norbertus-Grundschule nach der Übergabe-Feier nun auch noch weiterhin zur Verfügung. In dem Häuschen und drumherum können verschiedenen Schulfeiern abgehalten werden, um auch langfristig eine Verbindung der Schule zum Gartenhäuschen in den Bürgergärten zu halten.
2
2
2
2
2
2
1
1
2
2
2
1
1
2
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.182
Hanni Borzel aus Arnsberg | 24.06.2015 | 00:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.