Traditionelle Kranzniederlegung der Stadt Arnsberg

Anzeige
Arnsberg. Am Mittwoch, 9. November, finden wieder die traditionellen Kranzniederlegungen der Stadt Arnsberg anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht statt. Folgendes sind die Termine:
Oeventrop: 14.30 Uhr, Gedenkstätte vor dem Stadtbüro
Arnsberg: 15 Uhr, jüdischer Friedhof an der Straße „Kuhweg“
Hüsten: 15.45 Uhr, jüdischer Friedhof an der Straße „Alt Hüsten“
Neheim: 16.30 Uhr, jüdischer Friedhof an der Möhnepforte

Darüberhinaus wird auf die beiden folgenden Begleittermine zum Gedenken an den 9. November 1938 hingewiesen:
Zum einen ist eine Ausstellung der Bilder von Marc Chagall – Bücher zur Bibel - ab Sonntag, 30. Oktober, 11 Uhr, zu sehen.
Die Ausstellung zeigt 44 Farblithographien aus dem Zyklus „La Bible“ von 1956 und die vollständige Reihe „Dessins pour la Bible“ von 1960 des jüdischen weltbekannten Künstlers Marc Chagall. Die Bilder werden in der ehemaligen Synagoge (Mendener Straße 35, 59755 Arnsberg) ausgestellt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird aber gebeten (geöffnet Montag bis Freitag von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 13 und 15 bis 18 Uhr).
Zudem ist ein Vortrag zum Thema „Das Judentum durch die Bilder Marc Chagalls erläutert“. Zu diesem Thema spricht am Sonntag, 6. November, 17 Uhr im Gemeindehaus Christuskirche (Burgstraße 27, 59755 Arnsberg) der Rabbiner Efraim Yehoud-Desel aus Münster. Er beleuchtet die jüdische Identität Chagalls und ermöglicht dem Zuhörer so einen Zugang zum Judentum.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.