“We are the World” - Multikulturelle Adventsfeier in der Pestalozzischule

Anzeige

Deutsche Weihnachtslieder, syrische Tänze und lachende Gesichter - dieser Nachmittag steckt voller Harmonie, Sympathie und vor allem Spaß!

Ob der Freundeskreis, die DRK-Mitarbeiter, die Security, die Bewohner der Pestalozzischule oder auch die zahlreichen Gäste, die extra gekommen sind - alle feiern heute gemeinsam den 2. Advent und Nikolaustag in der Notunterkunft “Pestalozzischule”.

In der Cafeteria gibt es zahlreiche süße Spezialitäten, die zuvor von mehreren Frauen in einer multikulturellen Runde gebacken wurden. Aber auch für Kaffee, Tee und kalte Getränke ist gesorgt. Dank gilt auch den türkischen und marokkanischen Gemeinden, die weitere Kuchen gespendet und die Adventsfeier auch spontan besucht haben!

Gänsehautmomente, die in Erinnerung bleiben

Nachdem die beiden Töchter des Übersetzers aus Neheim ein herzergreifendes Lied über “ihre Freundschaft” singen, legt die “syrische Jugend” ein paar steile Tanzschritte aufs Parkett. Ebenfalls werden kleine Reden vorgetragen. Darunter von Moneer A., der den Nachmittag samt dem Übersetzer moderiert, wie auch Taha S., der in seiner treffsicheren Rede auf das aufmerksam macht, was derzeit viele Gemüter betrifft: Er macht klar, dass keiner der geflohenen Menschen freiwillig sein Land verlassen hat. Dass viele der Menschen gerne wieder in ihre Heimat zurückkehren würden. Und dass Deutschland (insbesondere bezogen auf die Arnsberger) diese Menschen herzlich begrüßt und aufgenommen hat!

Ähnliche Worte findet auch ein junges Mädchen aus Afghanistan, das sich traut, ganz allein vor die Masse zu treten, um ein paar rührende Worte loszuwerden. Worte, die einen auf verschiedener Ebene berühren. Worte, die man klarer gar nicht ausdrücken könnte!

Der Gänsehautmoment rundet sich ab, als dann auch noch der Song “We are the World” vorgetragen wird - dieser ruft ein unbeschreibliches Feeling im Raum hervor. Und eine Menge Applaus!


Strahlende Kinderaugen, als der Nikolaus kommt

Strahlende Kinderaugen, freudige Gesichter und viele fotografierende Smartphones machen sich im Raum breit, als der Nikolaus nach vorne tritt und ebenfalls eine kleine Rede hält. Danach werden an alle Kinder kleine Geschenke verteilt. Ein kleines Säckchen mit Süßigkeiten und Taschenlampen, gesponsert von der CARITAS St. Michael und dem Unternehmen BJB.

Mit weiteren syrischen Tanzschritten neigt sich die Feier dem Ende zu …

Insgesamt eine gelungene multikulturelle Veranstaltung, die wieder einmal beweist, dass “Multikulti” funktioniert!

Doch das Schönste an diesem Nachmittag sind die strahlenden Augen, die lachenden Gesichter und die ausgelassenen Gemüter - keine Entschädigung für die Strapazen der vergangenen Wochen und Monate, aber ein schöner Moment, der von dem ablenkt, was den Menschen im Alltag durch den Kopf geht. Ein Moment, in dem Kulturen sich kennen und verstehen lernen. Ein Moment, den keiner so schnell vergessen wird!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.168
Hanni Borzel aus Arnsberg | 06.12.2015 | 23:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.