Wennigloher Feuerwehr stellt sich den Herausforderungen der Zukunft

Wann? 18.02.2012

Wo? Pfarrheim, Schübeler Straße, 59821 Arnsberg DE
Die geehrten und beförderten Kameraden Volker Donat und Thomas Droste (vorne v.l.n.r.) mit dem stellvertretenden Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Arnsberg, Brandamtmann Harald Kroll, dem stellv. Leiter der LG Wennigloh Jörg Rüger, Löschgruppenführer Nikolaj Schulte, dem Wennigloher Bezirksausschuss-Vorsitzenden Peter Blume sowie dem örtlichen Polizei-Bezirksbeamten, Polizeioberkommissar Wolfgang Meier (hinten v.l.n.r.).
Arnsberg: Pfarrheim | Wennigloh. Am Samstag, den 18. Februar standen bei der Agatha-Feier der Feuerwehr-Löschgruppe Wennigloh im Pfarrheim eine Beförderung und eine Ehrung im Mittelpunkt. Nach einem gemeinsamen Kirchgang der Wehrleute konnte Löschgruppenführer Oberbrandmeister Nikolaj Schulte zu dieser traditionellen Zusammenkunft neben den aktiven Feuerwehrleuten nebst Damen und Vertretern der Ehrenabteilung auch die Jugendfeuerwehr, Mitglieder des Feuerwehr-Fördervereins, den Vorsitzenden des Wennigloher Bezirksausschusses, Herrn Peter Blume, den Wennigloher Bezirksbeamten der Polizei, Herrn Polizeioberkommissar Wolfgang Meier sowie den stellvertretenden Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Arnsberg, Herrn Brandamtmann Harald Kroll willkommen heißen.

In seinem Jahresrückblick ließ Löschgruppenführer Schulte ein ereignisreiches Jahr für die Wennigloher Blauröcke Revue passieren. Die insgesamt 19 Kameraden im aktiven Dienst hatten 21 Einsätze mit insgesamt 269 Einsatzstunden zu bewältigen, darunter 15 Brandeinsätze. Aber auch durch regelmäßige Übungen und Fortbildungen haben sich die Wennigloher Blauröcke für ihren Dienst fit gehalten. Hierbei verbrachten sie im Jahr 2011 insgesamt 960 Stunden und sind damit auch weiterhin gut für den Ernstfall gerüstet. Schultes besonderer Dank ging hierbei an die Ehefrauen und Partnerinnen der aktiven Kameraden, die oft genug auf ihre Männer verzichten müssen. Schulte ging auch auf die im Rahmen des stadtweit erarbeiteten „Konzepts 2020“ der Feuerwehr der Stadt Arnsberg erfolgte Neustrukturierung der überörtlichen Löschzüge ein und warb dafür, die damit auch für die Löschgruppe Wennigloh einhergehenden Veränderungen als Chance zu begreifen, die Wennigloher Feuerwehr aktiv mit zu gestalten und gut für die Zukunft aufzustellen.

Hieran knüpfte auch der stellvertretende Wehrführer Harald Kroll an und verdeutlichte, dass es für die Arnsberger Feuerwehr überlebenswichtig sei, sich den Herausforderungen des demografischen Wandels zu stellen und durch die begonnene Neuaufstellung der Stadt-Wehr den Bürgerinnen und Bürgern auch weiterhin einen schlagkräftigen und in jedem Stadtteil verankerten ehrenamtlichen Brandschutz bieten zu können. Anschließend konnte er Feuerwehrmann Thomas Droste zum Oberfeuerwehrmann befördern und Unterbrandmeister Volker Donat für seine 25-jährige Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes NRW in Silber auszeichnen.

Der Vorsitzende des Wennigloher Bezirksausschusses, Peter Blume, überbrachte die Grüße der Wennigloher Bevölkerung und dankte den Wehrmännern für ihren stets verlässlichen ehrenamtlichen Dienst. Die Verankerung der Löschgruppe im Ort als Teil der Dorfgemeinschaft komme exemplarisch auch dadurch zum Ausdruck, dass der Bezirksausschuss seit einiger Zeit seine Sitzungen im Wennigloher Feuerwehrgerätehaus abhalte und dort eine neue Heimstatt gefunden habe.

Abschließend dankte Löschgruppenführer Schulte Marina Scholz, Gabi Kunstmann und Sabine Rörig für ihren tatkräftigen Einsatz im Rahmen des im Jahr 2011 gefeierten 60-jährigen Jubiläums der Löschgruppe Wennigloh mit einem Blumenstrauß und überreichte zudem Ulrich Droste und Peter Krämer für ihre vorbildliche Übungsbeteiligung ebenfalls ein kleines Präsent.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.